Utas Truckstop

UTAs TRUCKSTOP – zum ersten Mal komplett!

Die Fernfahrer Kurt und Charlie sind Stammkunden in Utas Truckstop. Uta wird schnell zu Kummerkasten, Gewissen und mütterlicher Freundin. Im Laufe der Jahre gesellen sich weitere Figuren zum Personal des Comics, wie Kurts Sohn Bobbie und der Hund Kleiner Charlie. So entsteht ein unverwechselbarer Truckstop-Mikrokosmos aus sympathisch-skurrilen Figuren mit einer Mischung aus ganz alltäglichen und sehr speziellen Problemen.

In diesem Band sind sämtliche Comics chronologisch versammelt, die Bela Sobottke von 2002 bis 2015 für die quartalsweise erscheinende Zeitschrift On Tour gezeichnet hat. Vier Comics pro Jahr – dadurch ergibt sich ein einzigartiger Überblick über 14 Jahre Schaffen auf knackigen 60 Seiten. Wer bisher ausschließlich Bela Sobottkes deftige Genre-Comics wie KEINER KILLT SO SCHÖN WIE ROCCO kannte, der wird überrascht sein über diese andere Seite des Zeichners… Für einen stimmigen Gesamteindruck seines Schaffens ist UTAs TRUCKSTOP jedoch unerlässlich – und verdammt lustig noch dazu!

Bela Sobottke: Utas Truckstop 
Gringo Comics / A5 quer / 60 Seiten / farbig / 9,80 Euro / ISBN 978-3-940047-55-7

Der Hartmut erohbert Amehricka

Neues vom Hartmut! Im vierten Hartmut-Paperback DER HARTMUT EROHBERT AMEHRICKA begibt sich unser Held auf die Suche nach seinem in den Vereinigten Staaten verschollenen Onkel. Hartmuts turbulente Odyssee führt ihn vom FBI-Hauptquartier in Washington DC über New York, die Area 51 und Las Vegas bis ins sonnige San Francisco. Dummerweise wird Hartmut als illegaler Einwanderer von zwei FBI Agenten verfolgt… Auf der Flucht trifft unser Lieblingsstrichmännchen mit der kreativen Orthografie einen dicken Ölmilliardär, einen gefräßigen Puma, das freundliche Alien Mxpckl Xlzbrt, eine Horde Motorradrocker und einen Haufen Hippies.

Im Anschluss wird in der Rubrik Der Hartmut erklert euch di Welt allerhand Wissenswertes über das Land der unbegrenzten Möglichkeiten verbreitet. Aufgelockert wird der neue Hartmut durch weitere, Logbuch-erprobte Einseiter.

Das ganze ist ein regelrechtes Hartmut-Konzeptalbum geworden… und nach den klassischen Veröffentlichungen Der Hartmut in Gefar! und Der Hartmut reißt durch di Zeit erscheint nun endlich mal wieder eine abendfüllende Hartmut-Geschichte!

Haggi: Der Hartmut erohbert Amehricka 
Gringo Comics / A5 / 58 Seiten / s/w / 7,90 Euro / ISBN 978-3-940047-57-1

Battlecarrier Yuma 5

Der alte Kampfträger YUMA 5 hat, genau wie sein kommandierender Offizier, seine besten Tage bereits hinter sich. Kampfesmüde von zahllosen schweren Gefechten, will Lord Kastellan Mc Adams nur noch in Ruhe seinen Lebensabend verbringen. Was er jedoch nicht ahnt, ist, dass seine größte Herausforderung noch vor ihm liegt…

Nach Ausflügen in den Wilden Westen (EL CARNO) und in das dunkle viktorianische London (DEDUKTION) zieht es den Bamberger Zeichner Sebastian Sommer in seinem neuen Comic wieder zurück in die Weiten des Weltalls. BATTLECARRIER YUMA 5 ist sein Opus Magnum in Sachen Science Fiction, das in drei Bänden bei Gringo Comics erscheint. Die Battlecarrier-Trilogie mag aufgrund ihrer putzigen Tiercharas auf den ersten Blick harmlos wirken, ist aber eine knüppelharte Si-Fi-Tragödie. Hier geht es dreckig, düster und unfair zur Sache, keiner der Protagonisten kommt sauber davon, keiner bleibt unschuldig.

Erlebt den Auftakt zu einer großen Space Opera voller opulenter Raumschlachten, grausamer Entscheidungen, schockierender Konsequenzen und mit einem Quäntchen Sommerscher Erotik auf prallen 254 Seiten! Ab sofort im Comicladen erhältlich!

Sebastian Sommer: Battlecarrier Yuma 5 
Gringo Comics / A5 Querformat / 254 Seiten / s/w / 16,80 Euro / ISBN 978-3-940047-54-0

Di allererßten Abenteuer fom Hartmut

Der Hartmut ist seit mittlerweile fast 25 Jahren im deutschen Comic unterwegs. Aber er hatte, wie die Langzeitleser unter euch sicher wissen, auch ein Leben vor Gringo Comics. Seinen ersten Auftritt bestritt er nämlich 1991 in dem Fanzine Au Weia. Einem breiteren Publikum wurde er durch seine Gastspiele im Gratis-Comicmagazin Moga Mobo bekannt, bevor er sein erstes eigenes Heft im Heinzelmännchen-Verlag und bald darauf weitere Hefte bei Carlsen Comics bekam. Diese Hefte sind schon lange verlagsvergriffen und werden bei manchen Online-Händlern zu Fantasiepreisen angeboten. Damit auch jene, die erst später auf den kleinen Schlaumeier mit der eigenwilligen Ortographie aufmerksam wurden, seine Abenteuer von Anfang an mitverfolgen können, druckt Gringo Comics die Geschichten aus den ersten Heften nun in Form von Sammelbänden nach.

In diesem ersten Band könnt ihr nachlesen, wie der Hartmut die böse Hexe reinlegt, was er im Bahnhofskino, mit seiner Freundin Susi im Sandkasten und mit seinem besten Freund Holger beim Äpfel klauen erlebt, und natürlich auch, wie sich der Hartmut mal so richtig was getraut hat…

DI ALLERERSTEN ABENTEUER FOM HARTMUT ist ab sofort im Comicladen erhältlich!

Haggi: Di allererßten Abenteuer fom Hartmut 
Gringo Comics / A5 / 96 Seiten / s/w / 9,90 Euro / ISBN 978-3-940047-53-3

Dead Love

Stephan Hagenow ist ein Filmfreak. Er hat schon dem Endzeitfilm seine eigene Comicversion verpasst (MAC TRAP), und dem 80er Jahre Actionfilm (BERSERKER). Jetzt hat er sich dem Zombie-Subgenre gewidmet – endlich, möchte man sagen. Denn es gibt keinen Zombiefilm, den Stephan Hagenow nicht kennt, vom erhabenen Klassiker bis zum obskur-herrlichen Spät-Italo-Schund. Wie einige neuere Filme der letzten Jahre verbindet Stephan das Genre nun mit anderen Einflüssen. DEAD LOVE ist nämlich eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der Zombie-Apokalypse: Irgendwo in einer amerikanischen Kleinstadt leben Jeff und Jennifer, sind schwer verliebt – und dann bricht die Zombie-Seuche aus. Jeff bekommt das allerdings erst mit, als es zu spät ist. Jennifer wurde gebissen! Jeff nimmt seine Angebetete trotzdem mit nach Hause, kettet sie sicherheitshalber an, und setzt die Beziehung unter drastisch veränderten Vorzeichen fort. Das kann natürlich nicht für immer gut gehen… Oder doch?

Stephan Hagenow findet hier ruhigere Töne, als man es erwarten würde, entwickelt die Story schnörkellos und verzichtet komplett auf derbe Gewaltspitzen oder ironische Brechung. Das flüssige Storytelling zieht einen hinein in die dramatische Geschichte, die gnadenlos auf ein ebenso überraschendes wie unvermeidbares Ende zusteuert.

Eine erste Rezension ist auch bereits erschienen: Den Tofunerdpunk scheint besonders fasziniert zu haben, dass Zombies auch mal Pizza essen, und so vergibt er „7 von 10 alten Salamipizzen“.

DEAD LOVE wurde von Holger Bommer koloriert, ist im US-Format erschienen und ab sofort im Comicladen erhältlich.

Stephan Hagenow: Dead Love 
Gringo Comics / 17 x 24 cm / 80 Seiten / farbig / 9,80 Euro / ISBN 978-3-940047-52-6

Einar Schuber

EINAR DER WIKINGER ist dem ein oder anderen sicher ein Begriff: Wir hatten die Abenteuer um den wenig zimperlichen Wikinger in 21 Piccolo-Heften veröffentlicht, mit einem furiosen Abschluss. Wikingerhäuptlingssohn Einar erlebt seine spannenden und knochensplitternden Abenteuer im 8. Jahrhundert. Ungeschönt und mit spektakulären Actionszenen zeigt uns Stephan „Psycho“ Hagenow was es heißt, in der rauen Welt der Wikinger zu überleben. Hier ist es noch das kleinste Problem, dass kein Strom aus der Steckdose kommt… Eine Welt voller Gefahren im Kampf gegen Mensch und Natur, voller fremder Sitten, Bräuche und mystischem Aberglauben.

Jetzt wird EINAR in einer spektakulären Edition wiederveröffentlicht: Alle 21 Hefte im schicken Schuber. Der Schuber ist handgemacht, auf 30 Stück limitiert und kostet 39,90 Euro. Eine perfekte Gelegenheit für alle, die Einar noch nicht im heimischen Comicregal zu stehen haben! Dieses seltene Sammlerstück gibt es nicht im regulären Handel sondern nur direkt bei uns im portofreien Versand.

Brett Extra: Nowwi – Tentakelgrüße aus der Cyborg-Lederhose

Neben BRETT 9 geht zeitgleich ein weiteres Brett-Produkt an den Start: Das erste BRETT EXTRA Heft! Nowgorods neuer Job als intergalaktischer Pornodarsteller beschert ihm einen kolossalen Erfolg. Als er es sich jedoch in seiner neuen Villa (mit Pool und Kaffee-Vollautomaten) auf dem Erotik-Planeten Lesboria Prime gemütlich machen will, greifen bajuwarische Cyborgs der Cosmischen Sitten Union (CSU) an! Jetzt muss Nowwi beweisen, dass immer noch ein tapferer Raumpilot in ihm steckt!

Sebastian Sommer, bekannt für seine epischen Gringo Comics wie DEDUKTION kommt auch mit weniger Seiten und im Kleinformat klar: TENTAKELGRÜSSE AUS DER CYBORG-LEDERHOSE ist wüst, grell, vulgär und saukomisch!

Normale Comic-Händler haben Angst, sich an diesem Heftchen die Finger zu verbrennen. Daher gibt es NOWWI nur direkt beim Verlag sowie bei einigen furchtlosen Online-Comic-Händlern!

Brett Extra: Nowwi – Tentakelgrüße aus der Cyborg-Lederhose 
Edition Fitzelkram / Heft, Din A6 / 24 Seiten / farbig / 3,80 Euro

Brett der tapfere Raumpilot 9: Apokalypse Brett

Die Abenteuer unseres Lieblingsweltraumhelden gehen weiter! Vom Disco Inferno ins Inferno Prison – wo Brett durch eine unbedachte rektale Äußerung beinahe per Dominoeffekt die Apokalypse auslöst! Werden unsere Helden je den Weg zurück zur Erde finden? Kann ihnen vielleicht Lars-Dieter, der Sohn von Bretts Vorgesetztem, dabei helfen?

Diesmal haben sich die Gringo-Zeichner Haggi, Rudolph Perez (der zusätzlich zu seinen Seiten im Innenteil auch das Cover beisteuerte) und Bela Sobottke den Staffelstab respektive Bleistift weitergereicht. Außerdem haben Norbert Höveler, Bill GoGer, Volker Dornemann, Anja Wilde, Heike Anacker und Peter Schaaff am neuen Brett-Jam mitgewirkt.

Nachdem das Heft beim Comic-Salon Erlangen die Massen bewegte und den Comicgarten Leipzig rockte, ist es nun endlich auch für alle Messe-Muffel direkt beim Verlag erhältlich!

Brett der tapfere Raumpilot 9: Apocalypse Brett 
Edition Fitzelkram / Heft, Din A6 / 32 Seiten / s/w / 2,20 Euro

Die Kolkas 6: Mensch

Die KOLKAS-Leserschaft kann aufatmen: Nach vier Jahren Wartezeit wird die Serie endlich fortgesetzt. Holger Hofmann hat sich diesmal noch mehr Mühe gegeben, denn der neue Comic hat eine besondere Stellung im KOLKAS Universum. Der vorliegende Band handelt weder von den KOLKAS, noch spielt die Geschichte auf dem Planeten der KOLKAS. DIE KOLKAS ohne KOLKAS? Geht das? Es geht! Die Geschichte wird aus der Sicht eines alten, sterbenden Baumes auf dem Planeten Erde erzählt. Er berichtet von der Spezies Mensch, die, getrieben von ungezügelter Gier und Maßlosigkeit, die Herrschaft über alles Leben und das alleinige Nutzungsrecht für alle Ressourcen des Planeten beansprucht. Schließlich wird dem Menschen die Erde zu klein, und da kommen DIE KOLKAS ins Spiel. Der vorliegende Band MENSCH ist der Einstiegsband für eine längere Geschichte, die mit dem Band DER ZORN GOTTES fortgesetzt werden wird. Dann werden die Menschen auf die KOLKAS treffen und der Mensch wird, wie so oft, keine Gnade kennen, wenn es um die Erweiterung des eigenen Lebensraumes und die Ausbeutung von Ressourcen geht. Flucht, Versklavung, Ausrottung… Welches Schicksal den KOLKAS bevorsteht, kann man nach der Lektüre von MENSCH bereits erahnen… Clash of Civilizations. Schwert vs. Laserstrahl. Wir werden den epischen Konflikt erleben, und MENSCH ist der Beginn.

Holger Hofmann: Die Kolkas 6: Mensch 
Gringo Comics / Querformat / 140 Seiten / s/w / 12,80 Euro / ISBN 978-3-940047-48-9

 Zusätzlich gibt es noch eine limitierte Ausgabe des Comics mit Soundtrack-CD. So kann man den Comic lesen und die passende Musik dazu hören – ein multimediales Erlebnis!

Holger Hofmann: Die Kolkas 6: Mensch – Limitierte Ausgabe mit CD
Gringo Comics / Querformat / 140 Seiten / s/w / 19,80 Euro / ISBN 978-3-940047-49-6

Mac Trap 3

Endlich. Endlich ist es soweit: Der Abschluss von Stephan Hagenows epischer Rattensaga ist erhältlich! Was lange wärt, wird endlich krass: Zyklop wird von seiner manifestierten Wahnvorstellung Bachus auf dem elektrischen Stuhl gegrillt, weigert sich aber, ins Gras zu beißen. Mac Trap bekommt von der obersten Mutantenratte Hinweise auf eine verdrängte, finstere Vergangenheit als Versuchsobjekt. Und trifft auf der Suche nach dieser Vergangenheit seinen alten Kumpel Leroy wieder, einen bemitleidenswerten Menschenklumpen, der mit dem Flammenwerfer von seinem Elend erlöst wird. Doc Madskull und Doc Warbird werden inzwischen von Lungenpesterregern zu Matsch zerfressen. Willard Fleshbone frisst hingegen weiterhin mit Vorliebe Menschen. Mac Traps Bande befreit sich aus dem Knast und schießt sich den Weg frei. Die Ratten blasen zum finalen Angriff, und der Präsident schickt seine erbarmungslose Killer-Armee aus dem Reagenzglas ins Rennen. Dazu kommen immer wieder Sprüche, die gesessen haben. Kostprobe? Gerne. Auftritt Killer Kid: „Ha! Ha! Ha! Legt sie alle um!!! Der Präsident gehört mir, klar?! Der ist schuld am Jugendschutzgesetz!!!“ Zyklop prahlt: „Ich war schon im Schnulleralter ein Killer! Sie nannten mich den Laufgitter-Maniac!!!“ Mac Trap hat die übelste Laune: „An den Gestank von verbranntem Menschenfleisch werd‘ ich mich wohl nie gewöhnen… Das riecht wie Zyklops Aftershafe.“

Es kracht noch mal gewaltig in diesem letzten Kapitel. Dem Anlass angemessen hat Stephan Hagenow den kompletten Hardcover-Band in spektakulären Doppelseiten gestaltet. Unterstützung bekam er von der halben Gringo-Crew: Holger Bommer hat die Graustufen beigesteuert, Haggi das Lettering und der Geier das Cover. Dieser Comic ist ein Ereignis und sollte entsprechend gefeiert werden: Öffnet euch ein Fläschchen Schampus zur Lektüre – oder vielleicht doch besser ein paar Dosen Bier!

Stephan Hagenow: Mac Trap 3 
Gringo Comics / A5 / 120 Seiten / s/w / 16,00 Euro / ISBN 978-3-940047-50-2

Gringo Katalog 2014

Unser aktueller Neuheitenkatalog ist dieser Tage im Comicladen erhältlich – kostenlos, versteht sich. Viele haben schon in Erlangen einen Blick darauf geworfen. Für alle, die es lieber digital haben, gibt es hier den Katalog als PDF-Version. Vom Strichmännchen zum Revolvermann, von Sherley zu Kurt, von der Ratte zum Menschen: Alles dabei im aktuellen Gringo-Programm!

Gringo Katalog 2014