Die Ratten rattern

Die Hagenow-Retro-Offensive läuft auf vollen Touren. Wir hatten bereits im letzten Jahr über Stephans zwei neue alte Serien JACK BLOOD und RATTENFALLE berichtet, die wir dieses Jahr als Neuauflagen in Heftform bringen werden. Jetzt füttern wir euch mal wieder mit ein paar Bildern an, einfach weil wir selbst so aus dem Häuschen sind. Oben gibt es drei Panels aus RATTENFALLE, die Stephan neu gezeichnet hat, als Ergänzung zum klassischen Material. Ja, richtig gesehen: Es gibt ein Wiedersehen mit Mac Trap und Zyklop, die zuletzt in MAC TRAP 3 ihren fulminanten Abgang feierten. Damit wird offiziell, was wir natürlich schon lange ahnten: RATTENFALLE und RATTENMEUTE bzw. MAC TRAP spielen in der gleichen rattenverseuchten Postapokalypse.

Als Bonus präsentieren wir euch hier noch die Cover der ersten beiden Hefte, links mit Titelschriftzug, rechts ohne, beide vor rund 30 Jahren von einem jungen Stephan Hagenow gezeichnet. Das alles gibt es bald bei Gringo Comics. Wir halten euch auf dem laufenden!

Die Frau mit dem Silberstern

Es gibt sensationelle Neuheiten von Martin Freis Zeichentisch. Unser KOMMISSAR EISELE-Zeichner arbeitet an einem epischen Western-Comic für ZACK mit dem Titel DIE FRAU MIT DEM SILBERSTERN! Kenner des Genres haben natürlich sofort die Assoziation an DER MANN MIT DEM SILBERSTERN, und das zurecht.

Der uns wohlbekannte Leutnant hat die Stadt Silver Creek in Richtung Fort Navajo verlassen, in der er zuvor – als Marshall abkommandiert – für Recht und Ordnung gesorgt hatte. Ein Jahr später müssen die Einwohner Silver Creeks, allen voran die Lehrerin Miss Marsh, ohne ihren damaligen Helden weiterleben und begegnen neuen Gefahren. Der Leutnant ist zwar abwesend, seine damalige Präsenz beeinflusst aber auf die eine oder andere Weise immer noch die Bürger von Silver Creek. Als dann wieder Schüsse fallen, droht die Situation für Miss Marsh lebensbedrohlich zu werden…

ZACK-Chef Georg F. Tempel hat auf Martins Comic im Editorial der neuen ZACK-Ausgabe hingewiesen, und damit ist die Katze offiziell aus dem Sack: „Seit Sommer 2020 arbeitet Martin an der Story, und heute – Anfang Januar – habe ich das komplette Album fertig getuscht bekommen. Der Wahnsinn! Ich bin mir sehr sicher, dass wir ab Sommer 2021 mit der Veröffentlichung beginnen können, wenn die Seiten koloriert sind.“

Die Geschichte erstreckt sich insgesamt über 2 Teile mit 48 Seiten, Start soll vorraussichtlich in der Septemberausgabe von ZACK sein, mit vorerst vier zwölfseitigen Fortsetzungen. Wir sind komplett aus dem Häuschen und freuen uns drauf!

Die Wellenbrechaz machen sich warm

Käptn Morgana Flynt und ihre Ork-Crew haben den Hafen verlassen! Nachdem wir kürzlich berichteten, dass sich Sebastian Sommers neuer Comic leider etwas verspätet, haben wir mit Volldampf an der Fertigstellung geackert. WELLENBRECHAZ befindet sich nun im Druck! Sebastians Piraten-Kracher mit stolzen 412 Seiten Umfang wird im November erhältlich sein. Demnächst mehr auf diesem Piratensender!

Mehr Retro-Hagenow

Nachdem wir vor einigen Wochen bereits ankündigten, dass wir Stephan Hagenows Klassiker JACK BLOOD wiederveröffentlichen, können wir jetzt voller Freude einen weiteren Retro-Comic aus Stephans Feder ankündigen. RATTENFALLE! 1992 erschien bei Alpha das erste Album von Stephans legendärem Comic. Der Verlag ging kurze Zeit später bekanntermaßen pleite, und so wussten die Leser nie, wie die deftige Endzeit-Story zuende geht. Bis jetzt! Denn wir bringen nicht nur die erste Episode, sondern auch den zweiten, bisher unveröffentlichten Teil, und dann sogar noch ein komplett neu gezeichnetes drittes Kapitel! 2021 wird postapokalyptisch! Stay tuned!

Verzögerte Wellenbrechaz

Ihr habt es bereits bemerkt, Sebastian Sommers nächster Comic-Klopper, WELLENBRECHAZ, hat sich verzögert. Hier das Statement dazu von unserem Sebastian höchstselbst:

Liebe Sommer-Leserschaft,

Falls ihr euch fragen solltet, „Ey, sollte da nicht im September noch was fettes vom Sommer kommen?!“ Ja, Ja, da habt ihr wohl recht! Aber da der Autor hauptberuflich in einer Branche arbeitet, die auch schon vor Corona gearscht war und jetzt durch unsere allseits beliebte Weltseuche noch mehr gearscht ist (Pflege… Hust!), und er auch noch zu allem Überfluss Anfang des Jahres selbst eine wirklich eklige Erkrankung überstehen musste, ist es zu einer bedauerlichen Verzögerung des schönen Büchleins gekommen!

Doch keine Panik! Freunde, Freibeuter und holde Maiden, den Käpt’n kriegt man nicht so leicht kaputt! Deshalb grämt euch nicht, die WELLENBRECHAZ haben die Segel gesetzt und werden definitiv bald in euren Heimathäfen des Vertrauens anlegen! Also bleibt gespannt und gesund!

Still alive and kicking,
Euer Käpt’n Sebastian „Stiefelriemen“ Sommer
(Moment habe ich da etwa gerade von mir in der dritten Person geschrieben…? Tatsächlich. Er wird langsam wunderlich!
)

Wir wünschen Sebastian weiterhin gute Genesung und freuen uns auf die WELLENBRECHAZ, die jetzt wirklich, definitiv, und hundertprozentig, bald kommen. Stay tuned!

Freibeuter-Käpt’n Sommer, damals, bei der Belagerung von Kackatukaland

Retro-Hagenow

JACK BLOOD… Manch einer wird sich vielleicht noch an den Namen erinnern. Anfang der 90er erschienen einige Episoden um den blutrünstigen Seeräuber im legendären Comic-Magazin Schwermetall. Das war purster Piraten-Pulp von einem jungen Stephan Hagenow. Schwermetall und damit JACK BLOOD sind schon lange Geschichte… Es ist noch zu früh, um ins Detail zu gehen, aber: JACK BLOOD lebt!

Später mehr an dieser Stelle… Bleibt dran!

Comic-Salon Erlangen 2020

Heute hätte der Comic-Salon Erlangen 2020 begonnen – wenn uns die Corona-Pandemie nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Wir Gringos sind natürlich alle etwas wehmütig… Daher hier zum angemessenen In-Erinnerung-schwelgen die besten Fotos vom letzten Mal:

Damit euer Erlangen-Blues nicht zu stark wird, sei nochmal auf unsere Salon-Neuheiten hingewiesen, die ab sofort alle Stück für Stück veröffentlicht werden. Etwas langsamer als geplant, aber komplett und konsequent. Wir freuen uns auf jeden einzelnen Comic!

Das Gringo-Programm 2020

Leider ist es seit einigen Wochen traurige Gewissheit: Der Comic-Salon Erlangen wird dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können. Auch wir haben, wie viele andere Verlage, auf diesen Termin hingearbeitet und einiges an Neuheiten wäre auf dem Salon das erste mal erhältlich gewesen. Wir bedauern sehr, dass wir euch dort nicht treffen können, aber Gesundheit und Eindämmung der Pandemie gehen natürlich vor.

Doch hier kommt die gute Nachricht: Alle geplanten Neuheiten werden trotzdem erscheinen, in genau der angedachten Form und Ausstattung. Wir haben lediglich die Erscheinungsfrequenz etwas entzerrt – es macht jetzt einfach keinen Sinn, alle Neuheiten zum gleichen Termin herauszubringen. Ihr müsst trotzdem nicht allzu lange warten: In ein paar Tagen geht es bereits los mit dem schicken neuen HARTMUT-Sammelband von Haggi. Zwei neue Veröffentlichungen von Stephan Hagenow (Teil 2 von EINAR und Band 15 von KOMMISSAR FRÖHLICH) stehen ebenfalls auf dem Programm. Und schließlich haben wir mit WELLENBRECHAZ das besonders fette neue Buch von Sebastian Sommer und mit DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO das lange ersehnte neue Album von Bela Sobottke in der Pipeline. Hier unser neuer Veröffentlichungsplan en détail:

Bereits erschienen:

  • EINAR DER WIKINGER 1 von Stephan Hagenow
  • KOMMISSAR EISELE UND SEIN HENKER von Martin Frei
  • HANS DIE LARVE 2: HAARSCHARF von Robert „Jazze“ Niederle

Demnächst bei Gringo Comics:

  • Mai 2020: DER HARTMUT HAT SCHOHN FIEL ERLEPT (Sammelbant 3) von Haggi
  • Juni 2020: EINAR DER WIKINGER 2 von Stephan Hagenow
  • Juli 2020: DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO von Bela Sobottke
  • August 2020: WELLENBRECHAZ von Sebastian Sommer
  • Oktober 2020: KOMMISSAR FRÖHLICH 15 von Stephan Hagenow

Sofort bei Erscheinen gibt es dann natürlich mehr Informationen zu jedem Band hier im Gringo Logbuch.

Bald bei Gringo

Die Welt steht still in Zeiten von Corona, und die oberste Priorität liegt beim Abflachen der Infektionskurve. Wir bleiben natürlich auch weitgehend zuhause und halten, sollten wir doch mal raus müssen, genügend Abstand. Auch die Comicszene ist massiv betroffen: Die meisten Comicläden der Republik sind geschlossen (ausgenommen – Stand 24.03.20 – Comicläden in Berlin), viele Veranstaltungen mussten abgesagt oder verschoben werden, wie z.B. die Leipziger Buchmesse (abgesagt) oder die Comic Invasion Berlin (verschoben auf November). Ob der Comic-Salon Erlangen, eigentlich ein unverrückbarer Fels in der Brandung und Fixpunkt im Comic-Kalender, dieses Jahr statfinden wird, vermag niemand vorauszusagen. Wir können nur hoffen, dass die Infektionskurve bis zum Juni weit genug abgeflacht ist, und wir uns dort sehen können – natürlich dann auch wie immer mit einem Gringo-Stand und jeder Menge Neuheiten.

Allerdings sind Comiczeichner sowieso dafür bekannt, stundenlang isoliert vor sich hinzuarbeiten, und so geht die Arbeit an unseren neuen Gringo Comics hinter den Kulissen unvermindert weiter.

KOMMISSAR EISELE UND SEIN HENKER, der bildgewaltige neue Stuttgart-Krimi von Martin Frei, ist jüngst bei uns erschienen und ab sofort erhältlich.

HANS DIE LARVE 2: HAARSCHARF von Robert „Jazze“ Niederle befindet sich bereits im Druck und wird im April erhältlich sein.

Stephan Hagenow hat die Arbeit an EINAR 2 abgeschlossen (der erste Band erschien im Januar). Der wüste Wikinger-Comic befindet sich in der Postproduktion.

Sebastian Sommer ist ebenfalls fertig mit seinem neuen Mammutwerk WELLENBRECHAZ, das sämtliche seiner bisherigen Bände in Sachen Umfang nochmal in den Schatten stellt.

Haggi stellt gerade den dritten Sammelband mit unser aller Lieblingsstrichmännchen zusammen: DER HARTMUT SAMMELBAND 3 wird wieder jede Menge klassisches und längst vergriffenes Hartmut-Material enthalten.

Und Bela Sobottke zeichnet zur Zeit mit Hochdruck an den letzten Seiten seines Zeitreise-Westerns DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO (siehe Abb. oben). Dass er zeitnah fertig wird, ist aufgrund der coronabedingten Stornierungen seiner anderen Freiberufler-Jobs sichergestellt.

Ihr seht, es kommen viele grandiose Gringo-Neuheiten auf euch zu. Unterstützt weiterhin den Comicladen eures Vertrauens über Webshops oder andere Versandmöglichkeiten und kauft schöne Gringo Comics, um euch die Zeit der sozialen Distanz zu verkürzen. Bleibt zuhause und bleibt gesund!

Neues vom Zebra XXXIX

Der Zebra-Newsletter vom Jahresbeginn ist da – zuverlässig wie ein Uhrwerk! Den Anfang macht wie immer der Zebra-Comicmessenbericht, diesmal von der Frankfurter Buchmesse und der Spielemesse Essen. Beide zeichneten sich leider durch ein Schrumpfen bzw. Wegfallen des Comicbereichs aus. Gähnende Leere in Sachen Comic – siehe Abbildung oben. Weiter geht’s mit einer kurzen Biografie von Zebra– und Gringo-Zeichner Rudolph Perez, der jüngst vom Comic-Sekundärmagazin Alfonz zu den „wichtigen Comicschaffenden“ dieser Republik gezählt wurde. Es folgen Berichte über Werner Berres, der seinen Nebenjob als Lektor vom ICOM Comic-Jahrbuch hinschmiss, und über die Zweitverwertung eines betagten Zebra-Comics. Außerdem gibt’s Neuigkeiten aus China.

Abgerundet wird der neue Newsletter durch ein paar feine Cartoons, die von der Zebra-Crew bei Wettbewerben eingereicht wurden, aber leider nicht prämiert wurden. Wer braucht schon Preise, wenn es Zebra-Fame gibt? Doch lest selbst:

Zebra-Newsletter 39

Neues vom Zebra XXXVIII

Immer, wenn die Hitze des Sommers so richtig erbarmungslos zuschlägt, erwartet man ihn sehnsüchtig. Nein, die Rede ist hier nicht von einem großen Eisbecher. Sondern vom zweiten ZEBRA-Newsletter des Jahres! Und da ist er auch schon: Ausgabe 38 ist jüngst bei Splashcomics online gegangen.

Darin wird ausführlich von den Abenteuern der ZEBRA-Crew beim Comicfestival München und der Kölner Comic-Messe berichtet. Besonders hervorzuheben aus Gringo-Sicht ist die herzerwärmende Gratulation des Zebras an unseren Hartmut bzw. seinen Zeichner Haggi für den in München erhaltenen ICOM-Preis für eine besondere Comic-Publikation (siehe oben). Und das beschriebene Treffen mit unserem Gringo-Verbündeten Peter Schaaf in Köln, der nach sechs Jahren Abwesenheit wieder zurückkehren möchte in den Schoß der Comic-Szene. Wir freuen uns!

Weiter geht es mit News um die jüngsten ZEBRA-Neuerscheinungen wie den ZEHN-JAHRES-INDEX DER SPRECHBLASE und den ZEBRA-Sonderband EVENTS – MARKANTE EREIGNISSE VOM URKNALL BIS ZUM WELTUNTERGANG MIT SONDERTEIL COMIC-VERANSTALTUNGEN. Über ersteren berichteten wir bereits an dieser Stelle, über zweiteren wird es demnächst eine entsprechende Würdigung hier im Logbuch geben. Alles in allem ist dieser Newsletter wieder ein vergnüglicher Ritt durch die erste Hälfte des Comicjahres 2019. Reinlesen!

Zebra Newsletter 38