Sigurd von Frei VII

sigurd_frei_sprechblase

Kurz vor dem Jahreswechsel hat Gerhard Förster noch die neue Ausgabe seiner Sprechblase in die Läden gebracht. In Heft 236 ist die abschließende siebente Episode von Gerhard Försters und Martin Freis SIGURD-Comic enthalten. Wer sich bereits das Album DER FLUCH VON ROTHENSTEIN gekauft hat (in dem die Geschichte natürlich komplett enthalten ist), den wird der Abdruck der letzten Episode nun nicht mehr hinter dem Ofen hervorlocken, da ja schon bekannt. Für alle anderen offenbart sich hier das große Finale der stimmungsvollen SIGURD-Neuinterpretation. Versehen mit einigen Rückblicken werden hier alle Fäden zusammengeführt und sämtliche Rätsel gelöst. Auf ganzen 18 Seiten hat Martin dabei genug Gelegenheit, sein zeichnerischen Können erneut unter Beweis zu stellen. Zudem gibt es unter dem Titel „Sigurds Locke birgt so manches Geheimnis“ein aufschlussreiches Interview, das Texter Gerhard Förster mit seinem Zeichner Martin Frei führt, und das eine schöne Ergänzung zum Making Of in der Hardcover-Ausgabe von DER FLUCH VON ROTHENSTEIN darstellt. Abgerundet wird das ganze mit einer Beichte von Gerhard zur Entstehung des Comics, pointiert gezeichnet von Heinz Wolf. Ein humorvoller Meta-Comic: Insbesondere die Szene, in der ein geifernder Gerhard auf den Schultern seines Stift schwingenden Zeichnersklaven Martin Befehle bellt, ist einfach zum brüllen.

Die Sprechblase Nr. 236 ist seit Ende Dezember für 9,90 Euro erhältlich.

Ein Gedanke zu „Sigurd von Frei VII

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.