Das war 2017

2017 sind fünf Neuerscheinungen bei Gringo Comics erschienen, außerdem haben wir zwei beliebten Bestsellern aus unserer Backlist neue, überarbeitete Ausgaben spendiert!

Für ganze drei Neuheiten zeichnet unser Rekord-Zeichner Stephan Hagenow verantwortlich: Anfang des Jahres ist sein KOMMISSAR FRÖHLICH in die alte Heimat bei Gringo zurückgekehrt. Beim Comeback wurde geklotzt, nicht gekleckert, gleich drei Bände sind 2017 erschienen: WENN KOWALSKI KOMMT, HEILIGE STIMMEN und NEUN LEBEN. Bei den anderen beiden Neuheiten handelt es sich um tierische Gagstrips: der New Yorker Thomas Baer und der Österreicher Robert „Jazze“ Niederle gaben jeweils ihr Gringo-Debut. Ersterer beobachtet knuffige Pinguine, zweiterer eine minimalistische Larve: POL 1: ECHT COOL und HANS DIE LARVE.

Zwei seit Jahren vergriffene Comics aus dem Gringo-Programm sind seit 2017 als Neuausgaben endlich wieder erhältlich. Für KNOCHEN JOCHEN hat Zeichner Bela Sobottke (der hier gemeinsame Sache mit Dichter Helge Großklaus machte) ein neues Cover gezeichnet und das Buchlayout leicht überarbeitet. Für KOMMISSAR EISELE 1: KRIPO STUTTGART hat Martin Frei sogar alle Seiten koloriert und die Dialoge überarbeitet, und ebenfalls ein neues Cover gezeichnet.

Unsere Online-Comics im Gringo-Logbuch wurden natürlich auch verlässlich fortgesetzt: Von Holger Bommers wöchentlichem KURT erschienen 52 neue Strips, von Haggis monatlichem HARTMUT 12. Bela Sobottkes INGO DER INTEGRALE INGENIEUR wurde im Sommer mit einer spektakulären Doppelfolge abgeschlossen. Auf dem frei gewordenen Sendeplatz hat erneut Rudolph Perez‘ COMMANDER CORK Platz genommen, der seit Anfang 2016 pausierte und nun sein Comeback feierte. Seither sind 5 nagelneue Episoden erschienen.

Auch außerhalb des Verlagsgeschäfts waren unsere Gringo-Genossen wieder außerordentlich fleißig. Ein paar Beispiele gefällig? Gerne! Martin Frei zeichnete die LIGA DEUTSCHER HELDEN und brachte zudem bei Cross Cult einen Sammelband mit seinen FRITZLE-Strips um das Maskottchen vom VfB Stuttgart heraus. Der Geier verlegte im Eigenverlag einen fetten DOKTOR WER-Sammelband und das erste Heft seines Retro-Comicmagazins BILDERGESCHICHTEN FÜR DIE REIFE JUGEND. Bela Sobottke zeichnete das Cover für die Blu-Ray-Weltpremiere des südafrikanischen Klassikers JOE BULLET und schrieb zwei Artikel für den Tagesspiegel. Rudolph Perez brachte zwei ZEBRA Newsletter und einen neuen COMIC-FACHPRESSEN-INDEX heraus. Bernd Frenz hat den Roman DER GROLL DER ZWERGE bei Fischer Tor veröffentlicht. Ich muss mich bremsen. Sonst endet dieser Jahresrückblick nie!

Auch 2018 werden wir natürlich wieder alles geben, um euch echte Comics von echten Menschen zu präsentieren. Wir wünschen euch einen guten Rutsch! Bis nächstes Jahr!

Knochen-Jochen Neuauflage

Räuspern hört man in der Runde,
man hat keine Spur zur Stunde
und weiß nicht, wie man‘s vermeide,
das Morden in der Hasenheide.
Dort wütet er seit sieben Wochen,
der Mann bekannt als Knochen-Jochen.
Er ist grob gemeingefährlich,
doch auf seine Art auch ehrlich.
Hat er einen kalt gestellt,
niemals das Bekenntnis fehlt:
Knochen-Jochen hat‘s verbrochen!

Jahrelang war er vergriffen, jetzt ist er wieder erhältlich: KNOCHEN-JOCHEN, der Comic, mit dem Bela Sobottke vor neun Jahren seinen Einstand bei Gringo Comics feierte. Über die Geschichte des Comics braucht nicht mehr viel gesagt zu werden. Der von Helge Großklaus gedichtete und von Bela Sobottke gezeichnete Comic über einen Serienmörder, der sich durch den Berliner Volkspark Hasenheide schnetzelt, und von einem großmäuligen Kommissar gejagt wird, hat sich über die Jahre zu einem kleinen Kult-Comic gemausert. Nach vier verkauften Auflagen entschieden wir uns vor einigen Jahren, den Comic nicht ein fünftes Mal aufzulegen, und seither konnte man KNOCHEN-JOCHEN nur noch mit Glück gebraucht ergattern. Nun, einige Jahre und viele Nachfragen später, haben wir uns entschieden, den Band wieder herauszubringen. Aus diesem Anlass haben wir unserem KNOCHEN-JOCHEN eine neue ISBN-Nummer und ein neues, exklusiv von Bela für diese Ausgabe gezeichnetes Cover spendiert. KNOCHEN-JOCHEN ist zurück, garstiger als jeh zuvor!

Ab sofort im Comicladen erhältlich oder z.B. in folgenden Online-Shops: Comic Base Berlin, SammlereckeBuchkatalog.

Bela Sobottke, Helge Großklaus: Knochen-Jochen 
Gringo Comics / A5 / SC / 52 Seiten / farbig / 8,90 Euro / ISBN 978-3-946649-04-5

Fünfter Geburtstag

Es ist wieder soweit: Unser Blog hat Geburtstag! Heute vor fünf Jahren ging das Gringo-Logbuch online. Und dazu gesellt sich auch noch der 25. Verlagsgeburtstag! Seit einem Vierteljahrhundert erfreuen wir unsere Leserschaft mit feschen Comics, seit einem halben Jahrzehnt mit Blog-Begleitung!

In den bisherigen fünf Lebensjahren vom Gringo Logbuch sind ganze 666 Beiträge erschienen (klingt teuflisch, ist aber Zufall). Das macht eine konstant gehaltene Quote von 2,6 Beiträgen pro Woche. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber uns ist zum Feiern zumute! Der Blog-Gringo verabschiedet sich für heute und schenkt sich einen ein. Auf die nächsten Fünf!

Gringo Mag 01/2017

Dieser Tage ist das neue Gringo Mag erschienen, wie immer randvoll mit Comics und Leseproben aus dem Hause Gringo. Diesmal erwarten euch Strips unseres neuen Comics POL von Thomas Baer und ein Auszug aus Stephan Hagenows neuem KOMMISSAR FRÖHLICH-Band HEILIGE STIMMEN. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit den alten Bekannten KURT von Holger Bommer, HARTMUT vom Haggi und COMMANDER CORK von Rudolph Perez. Abgerundet wird das Heft mit einigen BÄR LIEBT KATZE Strips von Holger Hofmann und einer Episode aus UTAs TRUCKSTOP von Bela Sobottke.

Das Ganze gibt’s wie immer gratis im Comicladen eures Vertrauens oder in digitaler Form direkt hier im Logbuch. Viel Spaß beim Schmökern!

Gringo Mag 01/2017

Pol 1: Echt cool!

Thomas Baehr ist den Bewohnern des Südpols verfallen. Ganz besonders haben es ihm die knuffigen Pinguine angetan, die nicht nur unter der Erderwärmung leiden, sondern auch von zutiefst menschlichen Problemen geplagt sind. Der deutsche Zeichner, der seit vielen Jahren im New Yorker Stadtteil Brooklyn lebt, zeichnet mit spitzer Feder den Alltag der Laufvögel: mal lustig, mal nachdenklich, voller Details und oft überrraschend. Dank Gringo Comics kommen nun auch deutsche Leser in den Genuss seines Pinguin-Strips.

POL1: ECHT COOL ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder z.B. in folgenden Online-Shops: Comic Base Berlin, Sammlerecke, Buchkatalog.

Thomas Baehr: Pol 1 – Echt cool!
Gringo Comics / A5 quer / SC / 60 Seiten / farbig / 9,80 Euro / ISBN 978-3-946649-01-4

Das war 2016

erlangen-gringos

2016 war ein ereignisreiches Jahr bei Gringo Comics. Der zweijährig stattfindende Comic Salon Erlangen brachte wieder alle Gringo-Zeichner sternförmig zusammen und wir hatten jede Menge Spaß und gute Verkäufe. Unser Ausstoß konnte sich sehen lassen: Sechs Neuerscheinungen waren es insgesamt.

2016 stand bei uns im Jahr der Querformate. Von Sebastian Sommers Sternensaga BATTLECARRIER YUMA 5 ist der zweite Band im Cinemascope-Format erschienen. Zudem haben wir drei Humor-Bände mit Comic-Strips herausgebracht: Gringo-Mastermind Holger Bommer brachte den zweiten Band seiner beliebten und durch’s Gringo Logbuch bekannten KURT-Reihe. Von Holger Hofmann erschien sein zuckersüßer BÄR LIEBT KATZE-Comic mit jeder Menge Strips um die ungleiche Beziehung der titelgebenden Protagonisten. Und von ROCCO-Zeichner Bela Sobottke haben wir einen Sammelband aller seiner zuvor im Fernfahrermagazin On Tour veröffentlichten UTAs TRUCKSTOP Strips veröffentlicht. Ein weiterer Humor-Comic entzog sich jedoch dem angesagten Querformat: Der neue Band von Haggis HARTMUT erschien selbstverständlich im gewohnten aufrechten A5 und beinhaltet die herrliche Geschichte von Hartmuts Amerika-Reise. Christian Zanotelli wollte weder quer noch hochkant, nein, ein Quadrat sollte es sein! Angelehnt ans Single-Schallplatten-Format erschien das zweite Abenteuer von JEAN-PAUL PORNEAUX unter dem passenden Titel DAS BLUTROTE VINYL.

Zudem haben Gringo-Recken Alben und Hefte bei den Verlagen Abenteuer Pur, Epsilon, Weißblech und Zebra veröffentlicht und waren in den Comic-Magazinen COMIX, MAD, DIE SPRECHBLASE, U-COMIX und ZEBRA vertreten. Und natürlich gab es auch weitere, regelmäßige Folgen unserer Online-Comics KURT, HARTMUT und INGO.

Das neue Jahr kann kommen, und die erste Neuveröffentlichung steht auch schon in den Startlöchern. Ein alter Bekannter kehrt zurück und wird seine Stammleserschaft gleich zu Beginn des jungen Jahres 2017 erfreuen!

Wir wünschen euch allen ein gutes und wenn irgendwie möglich friedliches Jahr 2017! Rutscht gut rein!

Gringo Mag 02/2016

gringomag_2_haufenweise

Das GRINGO MAG geht in die zweite Runde! Seit einigen Tagen ist die neue Ausgabe von Gringos kostenlosem Comicmagazin im Handel erhältlich.

Diesmal findet ihr Leseproben von Sebastian Sommers zweiter Staffel von BATTLECARRIER YUMA 5, von Zanos JEAN PAUL PORNEAUX UND DAS BLUTROTE VINYL, von Haggis DER HARTMUT EROHBERT AMEHRICKA und von Holger Bommers KURT 2: UPS. Außerdem gibt’s Strips von Holger Hofmanns BÄR LIEBT KATZE und von Bela Sobottkes UTAs TRUCKSTOP zu entdecken. Ein praller Überblick über die Gringo-Neuerscheinungen der letzten Monate. Und das ganze – habe ich das schon erwähnt? – komplett kostenlos!

Für alle, die keinen Comicladen um die Ecke haben, gibt es hier im Logbuch noch die digitale Version. Viel Spaß beim Lesen!

Gringo Mag 02/2016

German Comics

wikipedia_german_comics

Ja, es gibt sie: Deutsche Comics. Sie sind interessant, vielfältig, und einen Eintrag bei Wikipedia wert: Dort steht ein kurzer, nicht besonders kompletter Abriss über deutsche Comics. Gleich der Anfang ist sehr vielsagend. Da kann man lesen: „The German language comic market is not as large or strong in sales as in most other European countries: comics account for only approximately 3% of printed matter in Germany.“ Traurig, aber wahr. Und jetzt kommt’s: „The main publishers of original material are Schwarzer Turm, Weissblech Comics, Gringo Comics and Zwerchfell.“ Jawohl! So ist das! Es mag einen zum schmunzeln bringen, aber es ist inhaltlich natürlich absolut korrekt! Und erfüllt uns mit Stolz! Den ganzen Artikel gibt es hier:

Wikipedia: German Comics

Alle aktuellen Gringos bei PPM

erlangen-gringosStück für Stück sind in den letzten zwei Monaten alle unsere Neuheiten, die wir bereits beim Comic-Salon Erlangen im Gepäck hatten, auch bei PPM in den Vertrieb gegangen. Damit sind nun alle superben sechs Gringos der Saison im Comicladen deines Vertrauens verfügbar. Michael Hüster von PPM hat sogar eine eigene Seite erstellt, in der alle Informationen über die aktuellen Gringo-Neuheiten zu finden sind. Bei PPM könnt ihr zwar nicht direkt bestellen, da es sich hier um den Fachhandels-Vertrieb handelt, aber ihr könnt noch einmal alles kompakt nachlesen und euren Comic-Händler um die Ecke hierhin verweisen, damit er auch alles bestellt! Am besten mehrfach!

Alle Gringo-Neuheiten bei PPM

Signierstunden beim Comic-Salon Erlangen 26. bis 29. Mai 2016

Unsere Koffer sind gepackt. Es kann losgehen! Vom 26. bis zum 29. Mai sind wir in Erlangen. Der Gringo Comics Stand ist wie jedes Jahr zu finden in Halle B, Standnummer 46. Es gibt rund um die Uhr Signierstunden; die genauen Termine findet ihr sowohl auf der Website vom Comic-Salon als auch hier. Wir sehen uns in Erlangen!

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_1

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_2

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_3

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_4

Erlangen-Gringos

erlangen-gringos

Der 17. Internationale Comic-Salon Erlangen steht unmittelbar bevor – und wir sind natürlich wieder dabei! Vier volle Tage – vom 26. bis zum 29. Mai – ist die internationale Comic-Szene in Erlangen zu Gast. Ihr findet uns in Halle B am Stand 46, unserem seit vielen Jahren angestammten Platz. Alle Neuheiten sind inzwischen aus der Druckerei eingetrudelt, und wir freuen uns, folgende niegelnagelneue Comics im Gepäck zu haben:

Holger Bommer: KURT 2 – UPS.

Haggi: DER HARTMUT EROHBERT AMEHRICKA

Holger Hofmann: BÄR LIEBT KATZE

Bela Sobottke: UTAs TRUCKSTOP

Sebastian Sommer: BATTLECARRIER YUMA 5 – SEASON 2

Christian Zanotelli: JEAN-PAUL PORNEAUX UND DAS BLUTROTE VINYL

Zusätzlich haben wir uns noch ein besonderes Messe-Schnäppchen ausgedacht: Euch fehlen Gringo-Hefte aus der Backlist? Dann gibt es jetzt die Gelegenheit für euch: Exklusiv auf dem Comic-Salon gibt es Gringo-Schuber, die nach eurer Wahl mit Gringo-Klassikern befüllt werden! In den Schuber passen sechs Hefte oder 2 Paperbacks, der Schuber kann mit etwas Glück mit einer Signatur veredelt werden, und das ganze kostet schlappe -TUSCH!- 10,- Euro! Einmalig! Exklusiv! Nur solange Vorrat reicht!

Außerdem gibt es für unsere Leser noch einige exorbitante Extras am Gringo-Stand: Gringo-Kugelschreiber! Rocco-Postkarten, gezeichnet vom Sobottke! Porneaux-Postkarten, gezeichnet vom Zano! Citizen Noir-Plektren, gestaltet vom Zano (kein Witz)! Und natürlich das kostenlose GringoMag!

Folgende Zeichner sind bei Signierstunden am Stand anzutreffen:

Holger Bommer, Martin Frei, Haggi, Rudolph Perez, Bela Sobottke, Sebastian Sommer, Christian Zanotelli.

Die genauen Signiertermine geben wir noch bekannt. Ein Besuch am Gringo-Comics Stand lohnt sich also – kommt vorbei! Wir sehen uns in Erlangen!