Erlangen-Gringos

erlangen-gringos

Der 17. Internationale Comic-Salon Erlangen steht unmittelbar bevor – und wir sind natürlich wieder dabei! Vier volle Tage – vom 26. bis zum 29. Mai – ist die internationale Comic-Szene in Erlangen zu Gast. Ihr findet uns in Halle B am Stand 46, unserem seit vielen Jahren angestammten Platz. Alle Neuheiten sind inzwischen aus der Druckerei eingetrudelt, und wir freuen uns, folgende niegelnagelneue Comics im Gepäck zu haben:

Holger Bommer: KURT 2 – UPS.

Haggi: DER HARTMUT EROHBERT AMEHRICKA

Holger Hofmann: BÄR LIEBT KATZE

Bela Sobottke: UTAs TRUCKSTOP

Sebastian Sommer: BATTLECARRIER YUMA 5 – SEASON 2

Christian Zanotelli: JEAN-PAUL PORNEAUX UND DAS BLUTROTE VINYL

Zusätzlich haben wir uns noch ein besonderes Messe-Schnäppchen ausgedacht: Euch fehlen Gringo-Hefte aus der Backlist? Dann gibt es jetzt die Gelegenheit für euch: Exklusiv auf dem Comic-Salon gibt es Gringo-Schuber, die nach eurer Wahl mit Gringo-Klassikern befüllt werden! In den Schuber passen sechs Hefte oder 2 Paperbacks, der Schuber kann mit etwas Glück mit einer Signatur veredelt werden, und das ganze kostet schlappe -TUSCH!- 10,- Euro! Einmalig! Exklusiv! Nur solange Vorrat reicht!

Außerdem gibt es für unsere Leser noch einige exorbitante Extras am Gringo-Stand: Gringo-Kugelschreiber! Rocco-Postkarten, gezeichnet vom Sobottke! Porneaux-Postkarten, gezeichnet vom Zano! Citizen Noir-Plektren, gestaltet vom Zano (kein Witz)! Und natürlich das kostenlose GringoMag!

Folgende Zeichner sind bei Signierstunden am Stand anzutreffen:

Holger Bommer, Martin Frei, Haggi, Rudolph Perez, Bela Sobottke, Sebastian Sommer, Christian Zanotelli.

Die genauen Signiertermine geben wir noch bekannt. Ein Besuch am Gringo-Comics Stand lohnt sich also – kommt vorbei! Wir sehen uns in Erlangen!

Gringo Mag 01/2016

In den letzten Wochen haben wir in der Gringo-Werkstatt fieberhaft an einem neuen Projekt gebastelt. Es handelt sich dabei um ein Magazin mit Comics und Leseproben aus dem Gringo-Universum: Das GRINGO MAG!

In der Premieren-Ausgabe findet ihr eine Leseprobe aus Stephan Hagenows DEAD LOVE und ein komplettes Kapitel aus KEINER KILLT SO SCHÖN WIE ROCCO von Bela Sobottke, der auch das dazu passende Cover beigesteuert hat. Außerdem gibt es Gag-Comics mit Holger Bommers KURT, mit Haggis HARTMUT und aus UTAs TRUCKSTOP, dem neuen, demnächst erscheinenden Gringo-Comic von ROCCO-Zeichner Bela.

Und das beste: Das GRINGO MAG ist komplett kostenlos! Perfekt geeignet für alle, die mal in unsere Comics reinschnuppern wollen. Ein komplett risikofreies Lesevergnügen!

GRINGO MAG 01/2016 ist in Kürze kostenlos in deinem Comicladen erhältlich. Wer es nicht abwarten kann, kann sich hier auch unverzüglich die digitale Version zu Gemüte führen:

Gringo Mag 01/2016

Das war 2015

2015 war ein Jahr der Konsolidierung bei Gringo Comics. Drei Neuerscheinungen und ein Schuber ist kein extrem hoher Ausstoß, aber der ein oder andere heiß erwartete Band war darunter, und wir starten zudem voller Tatendrang ins neue Jahr!

Zuerst wurde bei Gringo Comics ein unter Sammlern altbekanntes Problem angegangen: Wohin mit diesen wabbeligen kleinen Piccolo-Comics? Zumindest für Stephan Hagenows Serie EINAR DER WIKINGER wird die Lösung seit Anfang 2015 gleich mitgeliefert: Alle 21 Piccolos gibt es nun in einem schicken Schuber. Eine Zierde in jedem Bücherregal!

Zudem hat Stephan Hagenow sich endlich den Zombies gewidmet: Seine spezielle Zombie-Liebesgeschichte DEAD LOVE zeichnet sich durch flüssigen Lesefluss und ideenreiches Storytelling aus und gewinnt dem Thema neue Seiten ab.

Mit DI ALLERERSSTEN ABENTEUER FOM HARTMUT veröffentlichte Gringo klassischen Stoff: Hartmuts Abenteuer aus alten Heinzelmännchen– und Carlsen-Tagen waren jahrelang vergriffen, und jeder Hartmut-Historiker, der nicht damals in den 90ern schon zugeschlagen hat, kann diese Lücke nun schließen.

Sebastian Sommer hat das Format gewechselt: Für seine epische Space Opera BATTLECARRIER YUMA 5 kam nichts anderes als Cinemascope in Frage. Der querformatige 240-Seiten-Klopper ist der erste Teil einer Trilogie und wird zeitnah fortgesetzt.

Darüber hinaus waren Gringo-Recken in den Comic-Magazinen COMIX, MAD, DIE SPRECHBLASE, U-COMIX und ZEBRA vertreten.

Zudem sind die Online-Comics im Gringo Logbuch mittlerweile eine feste Instanz geworden. 2015 lieferte Rudolph Perez 12 COMMANDER CORK Strips, Haggi zeichnete 12 HARTMUT Einseiter und Holger Bommer erstellte wöchentlich einen KURT Strip, das sind 52 Gags!

Im nächsten Jahr werden wir neue Bände von KURT und HARTMUT, vom BERSERKER und von BATTLECARRIER YUMA 5 bringen. Und zu unseren etablierten Online-Comics wird sich ein weiterer Strip gesellen, dessen Protagonist regelmäßigen Gringo-Lesern nicht ganz unbekannt ist. Natürlich werden wir auch wieder auf dem Comic-Salon Erlangen vertreten sein! Bis dahin ist es allerdings noch eine Weile hin, und so wünschen wir euch erstmal einen:

GUTEN RUTSCH IN’S NEUE JAHR!

Ausblick 2015

Auch dieses Jahr kommen wieder einige sehenswerte Comics aus dem Verlag mit dem Sombrero. Den Anfang macht unser Lieblingsstrichmännchen mit einem veritablen Jubiläum: Gringo Comics bringt den zehnten Hartmut-Band heraus! Zur Feier wagt der kleine Kerl den Sprung über den großen Teich und erobert mit seiner entwaffnenden Komik und eigenwilligen Orthografie das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: DER HARTMUT EROHBERT AMEHRICKA! Für alle Hartmut-Freunde, die nicht von Beginn an dabei sein konnten, wird Gringo außerdem die alten Abenteuer in einer Sammelband-Edition neu auflegen. Wir beginnen mit den Comics, die seinerzeit bei Heinzelmännchen und Carlsen erschienen sind: DIE ALLERERSSTEN ABENTEUER FOM HARTMUT!

Auch Stephan Hagenow ist nicht untätig und schickt außer seinem Zombiecomic DEAD LOVE ein weiteres Abenteuer vom BERSERKER ins Rennen (siehe Bild oben). Dieses Mal bekommt es der raubeinige Held mit einer Rockergang zu tun, deren fieser fetter Boss wahrlich die besondere Behandlung des Berserkers verdient. In BAD BOY BOOGIE gibt es wieder gnadenlose Hau-Drauf-Action der besonderen Art, gewürzt mit knochentrockenem Humor!

Sebastian Sommer zieht es nach den Ermittlungen der bezaubernd-scharfdenkenden Sherley Holmes (DEDUKTION) wieder hinaus in die Weiten des Weltalls. Mit BATTLECARRIER YUMA 5 (siehe Bild unten) hat er eine Space Opera geschaffen, die alles bietet: Familiensaga, Weltraumschlachten und skurrile Situationen.

Apropos Weltraum: BRETT DER TAPFERE RAUMPILOT feiert auch ein Jubiläum: In der Edition Fitzelkram, dem Gringolabel für die ganz kleinen (aber feinen) Dinge, erscheint dieses Jahr bereits sein zehntes Heft. Auch im Magazin Comix erlebt Brett weitere Abenteuer parallel zu seiner Hauptgeschichte. Brett-Dimensionenhopping!

Gegen Ende des Jahres kommt dann der zweite KURT-Band mit allen seit dem ersten Band im Gringo Logbuch erschienenen Strips. Die zweite Runde Gags und Chaos von Gringo-Mastermind Holger Bommer höchstpersönlich!

Wir freuen uns sehr auf die neuen Gringo-Comics und werden euch wie immer hier im Gringo Logbuch auf dem Laufenden halten!

Das war 2014

2014 war ein gutes Jahr für Gringo Comics mit einem bunten Strauß hochkarätiger und vielfältiger Veröffentlichungen!

Es gibt Dinge, auf die kann man sich verlassen: Kein Jahr vergeht, ohne dass Haggi nicht mindestens einen neuen Hartmut-Band abliefert! DEM HARTMUT FELLT IMMER WAS 1 ist schon der dritte Band im handlichen A5 Paperback-Format (insgesamt der neunte Hartmut-Comic bei Gringo) und fackelt wieder ein Feuerwerk an Gags und kreativer Orthografie ab.

Sebastian Sommer legte bereits seinen dritten Band bei Gringo vor: Sherley Holmes, Dr. Watson, und grauenhafte Morde vor der Kulisse Londons im Jahr 1888 sind die Zutaten von DEDUKTION! Ganze 188 Seiten im A5 Paperback.

2014 sind auch zwei querformatige Comics bei Gringo erschienen! Mit DIE KOLKAS 6: MENSCH lieferte Holger Hofmann den Anfang eines neuen, epischen Handlungsbogens ab, in dem die knuffigen Kolkas auf die räuberische Spezies Mensch treffen.

Für das zweite Album im Querformat sorgte Gringo-Verleger Holger Bommer höchstpersönlich: In KURT 1: HM. SELTSAM, SELTSAM… finden sich Haufenweise Gag-Strips rund um unseren Lieblingsschwachkopf Kurt, seinen Hund Zappel und Kurts Famile.

Stephan Hagenow startete 2014 seine neue Serie um den kostümierten Geheimagenten Berserker. BERSERKER 1: TODESGRÜSSE AUS HAITI vereint alles, was man von Action-Comics mit 80er Anleihen erwartet: Knochensplitternde Action, derbe Sprüche und sexuelle Anzüglichkeiten. Im nächstenJahr geht es zügig weiter mit Band 2 und 3!

Gringo Comics schaffte im Jahr 2014 auch harte Fakten. Soll heißen: Hard Cover! Zwei Comics zwischen extra festen Buchdeckeln sind bei uns im vergangenen Jahr erschienen! Der erste ist ein alter Bekannter: Mac Trap! In MAC TRAP 3 erleben wir endlich den furiosen Abschluss von Stephan Hagenows Ratten-Saga. Dabei kracht es, dass es  nur so eine Art hat. Wer danach noch trockene Augen hat, ist selber schuld.

Der zweite Hardcover-Comic ist KEINER KILLT SO SCHÖN WIE ROCCO von  Gringos Mann in Berlin, Bela Sobottke. Westploitation, Blaxploitation, Nunsploitation, Zombies, Monster, Mutationen und bayerische Ku Klux Klan Soldaten werden zu einem explosiven Cocktail zusammengemischt. Und das ganze sogar erstmals in patentiertem Sobokolor, Trailer inklusive!

Auch in der Edition Fitzelkram, Gringos sympathischem Minicomic-Imprint, ging es rund in 2014. Gleich zwei neue Hefte um unseren Weltraumhelden Brett sind erschienen: BRETT DER TAPFERE RAUMPILOT 8: DISCO INFERNO und BRETT DER TAPFERE RAUMPILOT 9: APOKALYPSE BRETT, wie immer von diversen Zeichnern als Jam-Comic gezaubert. Außerdem erschien mit NOWWI: TENTAKELGRÜSSE AUS DER CYBORG-LEDERHOSE das erste BRETT EXTRA Heft, komplett in Farbe und gezeichnet von Sebastian Sommer!

Darüber hinaus haben Gringo-Recken Comics bei Epsilon und Ingraban Ewald veröffentlicht sowie online bei myComics und Facebook, und waren vertreten in den Comic-Magazinen COMIX, HEAVY METAL, MAD, SPRECHBLASE, U-COMIX, ZACK und ZEBRA.

Und nicht zu vergessen: Wie in den letzten Jahren haben wir auch regelmäßig hier im Gringo Logbuch Comics veröffentlicht! 2014 lieferte Rudolph Perez 12 COMMANDER CORK Strips, Haggi zeichnete 12 HARTMUT Einseiter und Holger Bommer erstellte ganze 52 KURT Strips! Und das sogar meistens, ohne dass der Blog-Gringo die Peitsche knallen lassen musste!

In diesem Sinne wünschen wir euch ein friedliches 2015!

Brett der tapfere Raumpilot 9: Apokalypse Brett

Die Abenteuer unseres Lieblingsweltraumhelden gehen weiter! Vom Disco Inferno ins Inferno Prison – wo Brett durch eine unbedachte rektale Äußerung beinahe per Dominoeffekt die Apokalypse auslöst! Werden unsere Helden je den Weg zurück zur Erde finden? Kann ihnen vielleicht Lars-Dieter, der Sohn von Bretts Vorgesetztem, dabei helfen?

Diesmal haben sich die Gringo-Zeichner Haggi, Rudolph Perez (der zusätzlich zu seinen Seiten im Innenteil auch das Cover beisteuerte) und Bela Sobottke den Staffelstab respektive Bleistift weitergereicht. Außerdem haben Norbert Höveler, Bill GoGer, Volker Dornemann, Anja Wilde, Heike Anacker und Peter Schaaff am neuen Brett-Jam mitgewirkt.

Nachdem das Heft beim Comic-Salon Erlangen die Massen bewegte und den Comicgarten Leipzig rockte, ist es nun endlich auch für alle Messe-Muffel direkt beim Verlag erhältlich!

Brett der tapfere Raumpilot 9: Apocalypse Brett 
Edition Fitzelkram / Heft, Din A6 / 32 Seiten / s/w / 2,20 Euro

Gringo Katalog 2014

Unser aktueller Neuheitenkatalog ist dieser Tage im Comicladen erhältlich – kostenlos, versteht sich. Viele haben schon in Erlangen einen Blick darauf geworfen. Für alle, die es lieber digital haben, gibt es hier den Katalog als PDF-Version. Vom Strichmännchen zum Revolvermann, von Sherley zu Kurt, von der Ratte zum Menschen: Alles dabei im aktuellen Gringo-Programm!

Gringo Katalog 2014

Rocco Vorzugsausgabe

Ab sofort ist der neue Sobottke-Comic KEINER KILLT SO SCHÖN WIE ROCCO auch in einer schnieken Vorzugsausgabe erhältlich. Diese Vorzugsausgabe enthält den signierten Comic, einen auf 55 Stück limitierten & signierten Druck sowie einen Aufkleber. Den Outdoor-Aufkleber im Format Din A7 ziert das Titelmotiv, während Bela für den hochwertigen Druck im Format Din A5 ein exklusives Motiv gezeichnet hat: Seine ganz eigene Hommage an den nach Belas bescheidener Meinung weltbesten Western aller Zeiten, Il grande Silenzio aka Leichen pflastern seinen Weg. Da es sich um einen Italo-Western handelt, ist auch der Titelschriftzug von Belas Motiv in italienischer Sprache: NESSUNO AMMAZZA COME ROCCO. Auf dem Plakatmotiv dieses einzigartigen Films von Sergio Corbucci, das 1968 von Plakatmaler Giuliano Nistri gestaltet wurde, sind die Portraits von Klaus Kinski und Jean-Louis Trintignant abgebildet, die in Belas Version natürlich durch Rocco und Bruno ersetzt werden. Die normale Ausgabe ist weiterhin im Comicladen erhältlich (und natürlich auch schick ohne Ende), die Rocco Vorzugsausgabe (für alle, die es noch exklusiver mögen) gibt es nicht im regulären Handel, sondern nur und ausschließlich hier:

www.roccocomic.de

Der Comic-Salon 2014 in Bildern

Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte… Deswegen sind wir ja auch Comiczeichner und keine Romanautoren. Also gibt es hier das Best-Of der Gringo-Impressionen vom Comic-Salon Erlangen 2014. Ein großer Dank geht an unsere Fotobeauftragten Haggi und Kati! Viel Spaß beim Betrachten des gesammelten, herrlichen Salon-Irrsinns!

 

Berserker 1: Todesgrüße aus Haiti

Stephan Hagenow hat wieder zugeschlagen. Nachdem er seine Ratten-Saga mit dem in kürze erhältlichen Prachtband MAC TRAP 3 abgeschlossen hat, und mit KOMMISSAR FRÖHLICH zu Epsilon abgewandert ist, musste die entstandene Lücke natürlich gefüllt werden. In BERSERKER verbindet Stephan Hagenow das Beste aus FRÖHLICH (zynische Sprüche, fieser Humor) mit den Vorzügen aus MAC TRAP und RATTENMEUTE (deftige Action, brutale Fights, kernig-bizarre Typen). Herausgekommen ist ein hammerharter Comic im Geiste eines 80er Jahre Actionfilms. Da wird politisch unkorrekt gekalauert und knochensplitternd getreten, dass es nur so eine Art hat. Chuck Norris ist nix dagegen.

Der Berserker ist ein Geheimagent im Superheldenkostüm, der von der Special-Force Agency für Jobs angeheuert wird, die allen anderen zu schmutzig und gefährlich sind. Im ersten Band muss er den unberechenbaren und psychopathischen (fiktiven) Diktator von Haiti ausschalten, der sein Volk mit grausamer Härte ausbeutet. Der Diktator ist natürlich ein fieser Folterer und Vergewaltiger, der nichts anderes als den geballten Zorn des Berserkers verdient hat. Bei aller Härte kommt auch der Humor nicht zu kurz: Wie Dinky, die Haustier-Schildkröte, unverschuldet mitten ins Kampfgeschehen gerät, muss man gesehen haben. Der Tofu Nerdpunk hat bereits eine erste Rezension zum BERSERKER geschrieben, und vergibt sieben von elf bedrohten Haustieren.

Kaum hat er in Erlangen Premiere gefeiert, ist der BERSERKER ab sofort auch im Comicladen erhältlich oder z.B. in folgenden Online-Shops: Comic Base Berlin, Buchkatalog.

Stephan Hagenow: Berserker 1: Todesgrüße aus Haiti 
Gringo Comics / 17 x 24 / SC / 72 Seiten / farbig / 9,80 Euro / ISBN 978-3-940047-46-5

Keiner killt so schön wie Rocco

Kurz vor Beginn des 20. Jahrhunderts ist der Wilde Westen weitgehend von der neuen Ordnung verdrängt worden. Nur in den äußersten, südwestlichen Zipfeln Amerikas findet man ihn noch, den Wilden Westen, wie er in unseren Geschichtsbüchern beschrieben wird: Weite, unberührte Landschaften. Bizarre Felsformationen mit schmalen, finsteren Schluchten. Holzige Kuhkäffer inmitten lebensfeindlicher Wüsten. Cowboys. Sheriffs. Gesetzlose. Zombie-Apachen. Bigfoot. Tentakelmonster. Der mysteriöse Grand Wizard und seine skrupellosen Klans-Soldaten wollen sich dieses letzte bisschen Freiheit unter den Nagel reißen. Doch ein Mann stellt sich ihnen in den Weg: Sam Tom Rocco Anger, der reimende Revolvermann. Um eine Chance gegen die habgierigen Horden zu haben, schart er eine Bande von Ausgestoßenen und Aufständischen um sich. Können sie mit vereinten Kräften dem tödlichen Terror trotzen?

Bela Sobottke, Zeichner von KNOCHEN-JOCHEN, KÖNIG KOBRA und KREPIER ODER STIRB präsentiert uns zehn Kapitel feinster Westploitation mit Berliner Würze, serviert in ohrenbetäubendem Reim-O-Rama sowie erstmals in effektvollem Sobokolor zwischen dicken Hardcover-Buchdeckeln.

KEINER KILLT SO SCHÖN WIE ROCCO ist nach der ersten Präsentation beim Comic-Salon Erlangen ab sofort auch im Comicladen erhältlich oder z.B. in folgenden Online-Shops: Comic Base Berlin, Sammlerecke, Buchkatalog.

Bela Sobottke: Keiner killt so schön wie Rocco 
Gringo Comics / A5 / HC / 56 Seiten / farbig / 12,90 Euro / ISBN 978-3-940047-45-8