Die Ratten rattern

Die Hagenow-Retro-Offensive läuft auf vollen Touren. Wir hatten bereits im letzten Jahr über Stephans zwei neue alte Serien JACK BLOOD und RATTENFALLE berichtet, die wir dieses Jahr als Neuauflagen in Heftform bringen werden. Jetzt füttern wir euch mal wieder mit ein paar Bildern an, einfach weil wir selbst so aus dem Häuschen sind. Oben gibt es drei Panels aus RATTENFALLE, die Stephan neu gezeichnet hat, als Ergänzung zum klassischen Material. Ja, richtig gesehen: Es gibt ein Wiedersehen mit Mac Trap und Zyklop, die zuletzt in MAC TRAP 3 ihren fulminanten Abgang feierten. Damit wird offiziell, was wir natürlich schon lange ahnten: RATTENFALLE und RATTENMEUTE bzw. MAC TRAP spielen in der gleichen rattenverseuchten Postapokalypse.

Als Bonus präsentieren wir euch hier noch die Cover der ersten beiden Hefte, links mit Titelschriftzug, rechts ohne, beide vor rund 30 Jahren von einem jungen Stephan Hagenow gezeichnet. Das alles gibt es bald bei Gringo Comics. Wir halten euch auf dem laufenden!

Hagenow & Fröhlich im Tageblatt

Anlässlich des Erscheinens seines neuen KOMMISSAR FRÖHLICH-Bands hat Stephan Hagenow dem Stader Tageblatt ein langes Interview gegeben. Der daraus entstandene Artikel erschien in der gestrigen Ausgabe des Tageblatts und kann nach einer kurzen Registrierung auch online gelesen werden.

Die Leserschaft erfährt viel Wissenswertes über das Figurenensemble von KOMMISSAR FRÖHLICH und ihre Beziehungen untereinander. Aber auch Stephans zweite aktuelle Gringo-Serie EINAR DER WIKINGER kommt nicht zu kurz. Zudem gibt Stephan Einblicke in seine Arbeitsweise, seine Inspirationsquellen, und offenbart sogar Details aus seinem Privatleben. Abgerundet wird das ganze mit einem feschen Foto von Stephan vor dem Leuchtturm von Grünendeich. So ergibt sich ein interessantes Gesamtbild über unseren Gringo-Zeichner und sein Werk. Reinlesen!

Kommissar Fröhlich 15: Ein älterer Herr

Im alten Land ereignen sich seltsame Unfälle: Da gerät ein Mann bei der Rasenmäherreparatur mit dem Kopf in die Messer, ein anderer verfängt sich tödlich in seiner Wäscheleine und stranguliert sich scheinbar selbst; ein dritter fällt mit Herzversagen vom Obstbaum. Zuviel der Zufälle, denken sich Kommissar Fröhlich und Tumba, zumal sich immer ein älterer Herr unter den Schaulustigen am Tatort befindet. Hat er etwas mit der Sache zu tun? Spätestens mit einem weiteren Toten in einer Jauchegrube sind sich die Ermittler sicher: Es gibt Zusammenhänge. Was sind die wahren Gründe für diese Morde? Fröhlich findet Dinge heraus, die er so noch nicht in seiner Dienstzeit gesehen hat…

Mit einem weiteren Fall von KOMMISSAR FRÖHLICH zeigt Stephan Hagenow, wie ernsthaft sich ein Krimi in Comicform mit den Abgründen der Menschen auseinander setzen kann.

KOMMISSAR FRÖHLICH 15: EIN ÄLTERER HERR ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder direkt in unserem Gringo Comics Shop!

Stephan Hagenow: Kommissar Fröhlich 15 – Ein älterer Herr
Gringo Comics / 24×17 / SC / 108 Seiten / farbig / 16,80 Euro / ISBN 978-3-946649-28-1

Das war 2020

2020 stand natürlich ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Auch wenn alle Comic-Veranstaltungen, insbesondere der Comic-Salon Erlangen ausfielen, haben wir uns nicht unterkriegen lassen und alle geplanten sieben Veröffentlichungen trotzdem herausgebracht. Stephan Hagenow legte den Neustart seines Wikinger-Comics EINAR hin und zeichnete gleich zwei Bände der Serie. Roberrt „Jazze“ Niederle steuerte den zweiten Teil seiner existentialistischen Reihe HANS DIE LARVE bei. Sebastian Sommer haute seine 400-Seiten-Piraten-Schwarte WELLENBRECHAZ raus, und Haggi legte den bereits dritten HARTMUT SAMMELBANT vor, prall gefüllt mit klassischem Hartmut-Material. Martin Frei meldete sich mit dem vierten Band seines schwäbischen Kommissars zurück, dem bildgewaltigen KOMMISSAR EISELE UND SEIN HENKER. Und Bela Sobottke lieferte mit DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO einen Trip im großformatigen Hardcover.

Als Antwort auf Pandemie, ausbleibende Messen und teils geschlossene Comicläden gründeten wir 2020 einen eigenen Online-Shop. Dieser brummt bereits und bietet neben unseren Comics auch Gimmiks und Originalzeichnungen. Wir freuen uns auf eure weiteren Besuche!

Zusätzlich zu unseren Print-Comics erschienen wieder diverse Online-Comics hier im Logbuch. COMMANDER CORK von Rudolph Perez macht zwar seit Februar eine Kreativ-Pause, aber dafür sprang POL von Thomas Baehr in die entstandene Lücke. Unsere beliebten Haudegen KURT von Holger Bommer und HARTMUT vom Haggi waren natürlich auch weiterhin am Start. Das GRINGO MAG versorgte euch zudem mit weiteren Gratis-Comics, Print wie Online, wenn auch dieses Jahr nur mit einer Ausgabe.

Daneben gab es natürlich wieder einige außerverlagliche Aktivitäten unserer Gringos. Rudolph Perez und die ZEBRA-Crew brachten zwei neue ZEBRA Newsletter heraus, der Geier veröffentlichte die Ausgaben 7 und 8 seiner fantastischen Heftreihe BILDERGESCHICHTEN FÜR DIE REIFE JUGEND und Stephan Hagenow zeichnete eine KOMMISSAR FRÖHLICH-Geschichte für das österreichische Kriminal Journal. Bernd Frenz führte für das Comic-Sekundärmagazin Alfonz ein Interview mit Denis Rodier, dem Zeichner des Comics DIE BOMBE, schrieb einen Text über HOMBRE für phantatsisch! und zusätzlich das Nachwort für den zweiten Band ebenjener HOMBRE-Integralausgabe. Sebastian Sommer entwarf Oni-Masken gegen das Corona-Virus und Bela Sobottke schrieb vier Kolumnen mit Hommage-Illustration und einen Nachruf für den Tagesspiegel.

Fleißige Gringos!

Wir wünschen euch trotz Pandemie und den entsprechenden Einschränkungen einen guten Rutsch ins neue Jahr und melden uns mit weiteren Projekten in 2021. Bleibt gesund!

Mehr Retro-Hagenow

Nachdem wir vor einigen Wochen bereits ankündigten, dass wir Stephan Hagenows Klassiker JACK BLOOD wiederveröffentlichen, können wir jetzt voller Freude einen weiteren Retro-Comic aus Stephans Feder ankündigen. RATTENFALLE! 1992 erschien bei Alpha das erste Album von Stephans legendärem Comic. Der Verlag ging kurze Zeit später bekanntermaßen pleite, und so wussten die Leser nie, wie die deftige Endzeit-Story zuende geht. Bis jetzt! Denn wir bringen nicht nur die erste Episode, sondern auch den zweiten, bisher unveröffentlichten Teil, und dann sogar noch ein komplett neu gezeichnetes drittes Kapitel! 2021 wird postapokalyptisch! Stay tuned!

Hagenow-News bei PPM

Stephan Hagenow setzt seine Reihe von Interviews für die Website unseres Vertriebs PPM fort. Michael Hüster befragt ihn diesmal zu seinem neuen Comic EINAR DER WIKINGER 2. Stephan bekommt ausgiebig Gelegenheit zu erläutern, wie er seine Stories erarbeitet, wie er seinen Zeichenstil bei EINAR weiterentwickelt hat, welche geheime Verwandschaft es zwischen den Steinriesen und Ben Grim, dem Ding, gibt, und wie es in Band 3 weitergehen wird. Zum Schluss gibt es sogar noch einen Ausblick auf JACK BLOOD und die Retro-Hagenow-Offensive bei Gringo: „Das ist bisher das aufregendste Erlebnis für mich, nach 28 Jahren wieder in eine alte Serie einzutauchen und sie mit derselben Schrägheit und Energie von damals wiederzubeleben!“ Das ganze Interview findet ihr hier:

Hagenow-Interview bei PPM

Retro-Hagenow

JACK BLOOD… Manch einer wird sich vielleicht noch an den Namen erinnern. Anfang der 90er erschienen einige Episoden um den blutrünstigen Seeräuber im legendären Comic-Magazin Schwermetall. Das war purster Piraten-Pulp von einem jungen Stephan Hagenow. Schwermetall und damit JACK BLOOD sind schon lange Geschichte… Es ist noch zu früh, um ins Detail zu gehen, aber: JACK BLOOD lebt!

Später mehr an dieser Stelle… Bleibt dran!

Einar der Wikinger 2

Im zweiten Band von EINAR DER WIKINGER trifft dieser auf mysteriöse Steinmonster, die scheinbar unbesiegbar sind – doch hinter diesen monumentalen Gegnern verbergen sich Krieger der Wolfsmenschen, die durch den Magier Rark verwandelt wurden…

Auch diesmal entfesselt Autor und Zeichner Stephan Hagenow eine spannende Geschichte, die weit über einen klassischen Genrecomic hinausgeht und durch tolle Layouts und überraschende Elemente zu überzeugen weiß.

EINAR DER WIKINGER 1 ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder direkt bei uns im Gringo Comics Shop!

Stephan Hagenow: Einar der Wikinger 2 
Gringo Comics / 17×24 / SC / 108 Seiten / farbig / 16,80 Euro / ISBN 978-3-946649-27-4

Signierte Comics & Orinalzeichnungen

Einige von euch werden es mitbekommen haben: Im Rahmen des digitalen Comic-Salons (der als Ersatz für den pandemiebedingt abgesagten Comic-Salong Erlangen im Netz stattfand) haben wir eine virtuelle Twitter-Signierstunde abgehalten. Holger Bommer, Martin Frei und Bela Sobottke signierten Comics oder fertigten kleine Originalzeichnungen an.

Die Ergebnisse der Signierstunde und noch viel mehr Signaturen und Originale sind nun im Gringo Comics Shop erhältlich! Zu haben sind jede Menge signierte Comics von Holger Bommer und Geier (und das ohne Aufpreis!), Originalzeichnungen von Martin Frei, Stephan Hagenow Rudolph Perez und Bela Sobottke und vieles mehr! Schaut vorbei und greift zu, solange die Einzelstücke noch da sind!

UPDATE: Inzwischen haben wir den Artwork-Bereich nach Zeichnern sortiert. Das vereinfacht die Orientierung erheblich! Es sind auch weitere Originale dazu gekommen, wie z.B. Originalseiten von Thomas Baehrs POL-Comics. Drei Originalseiten von Haggis HARTMUT-Comics sind schon wieder verkauft, zwei noch verfügbar. Ihr seht: Man muss schnell sein. Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich, denn das Angebot ändert sich häufig. Alle Originale sind Einzelstücke und nur bei uns im Shop erhältlich. Ran an den Speck!

Originale und signierte Comics im Shop

Das Gringo-Programm 2020

Leider ist es seit einigen Wochen traurige Gewissheit: Der Comic-Salon Erlangen wird dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können. Auch wir haben, wie viele andere Verlage, auf diesen Termin hingearbeitet und einiges an Neuheiten wäre auf dem Salon das erste mal erhältlich gewesen. Wir bedauern sehr, dass wir euch dort nicht treffen können, aber Gesundheit und Eindämmung der Pandemie gehen natürlich vor.

Doch hier kommt die gute Nachricht: Alle geplanten Neuheiten werden trotzdem erscheinen, in genau der angedachten Form und Ausstattung. Wir haben lediglich die Erscheinungsfrequenz etwas entzerrt – es macht jetzt einfach keinen Sinn, alle Neuheiten zum gleichen Termin herauszubringen. Ihr müsst trotzdem nicht allzu lange warten: In ein paar Tagen geht es bereits los mit dem schicken neuen HARTMUT-Sammelband von Haggi. Zwei neue Veröffentlichungen von Stephan Hagenow (Teil 2 von EINAR und Band 15 von KOMMISSAR FRÖHLICH) stehen ebenfalls auf dem Programm. Und schließlich haben wir mit WELLENBRECHAZ das besonders fette neue Buch von Sebastian Sommer und mit DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO das lange ersehnte neue Album von Bela Sobottke in der Pipeline. Hier unser neuer Veröffentlichungsplan en détail:

Bereits erschienen:

  • EINAR DER WIKINGER 1 von Stephan Hagenow
  • KOMMISSAR EISELE UND SEIN HENKER von Martin Frei
  • HANS DIE LARVE 2: HAARSCHARF von Robert „Jazze“ Niederle

Demnächst bei Gringo Comics:

  • Mai 2020: DER HARTMUT HAT SCHOHN FIEL ERLEPT (Sammelbant 3) von Haggi
  • Juni 2020: EINAR DER WIKINGER 2 von Stephan Hagenow
  • Juli 2020: DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO von Bela Sobottke
  • August 2020: WELLENBRECHAZ von Sebastian Sommer
  • Oktober 2020: KOMMISSAR FRÖHLICH 15 von Stephan Hagenow

Sofort bei Erscheinen gibt es dann natürlich mehr Informationen zu jedem Band hier im Gringo Logbuch.

Kommissar Fröhlich im Kriminal Journal

In unserem Nachbarland Österreich, genauer gesagt in Wien, gibt es natürlich auch feine Indie-Comics, wie z.B. das Kriminal Journal. Herausgebracht wird es vom Comiczeichner Walter Fröhlich. Fröhlich? Ja, ihr habt richtig gehört. Fröhlich, genau wie unser übellauniger Kommissar aus dem Hause Gringo. Bei dieser Namensübereinstimmung war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Stephan Hagenows KOMMISSAR FRÖHLICH mal einen Gastauftritt im Kriminal Journal absolviert, und in Heft 8 ist es nun soweit.

Kommissar Fröhlich und seine Tochter Magda wollen eigentlich nur einen Urlaub in Wien verbringen, doch gleich bei ihrer Ankunft wird ihnen das Gepäck geklaut. Logisch, dass es in dieser Stresssituation zu ausgiebigen Reibereien zwischen Fröhlich und Magda kommt. Aber damit fängt das Unglück erst an, denn die beiden geraten mitten in den Amoklauf eines maskierten Vigilanten, der laut lachend anfängt, Leute umzubringen…

Das Kriminal Journal No. 08 mit dem zwanzigseitigen Wien-Abenteuer von KOMMISAR FRÖHLICH ist ab sofort für 4,- Euro erhältlich, am besten direkt über die Website vom Kriminal Journal.