Voll Retro!

Unser Gringo-Verleger Holger Bommer hat sein Leben bekanntlich den Comics gewidmet. Aber er hat noch eine zweite, weniger bekannte Leidenschaft: Retrogaming. Alles, was in klotzigen Pixeln daher kommt, versetzt ihn in Entzückung. Und da dachte er sich: Schalten wir mal eine Gringo-Anzeige im Retrogaming-Onlinemagazin mit dem klingenden Namen GA.MA.LABA (Abkürzung für Gamen, Machen, Labern). Und was würde besser passen, als unser Retro-Horrorcomic RATTENFALLE von Stephan Hagenow? Eben. Wie das aussieht, könnt ihr oben sehen. Und wenn ihr jetzt Bock auf das ganze Retrogaming-Heft habt, findet ihr das hier:

GA.MA.LABA #2

Gringo Mag 01/2021

Nach längerer Pandemie-Pause ist nun endlich ein neues Gringo Mag erschienen! Es gibt wieder jede Menge Strips, von KURT und HARTMUT über HANS DIE LARVE und BÄR LIEBT KATZE bis zu den Pinguin-Comics EISZEIT und POL, sowie einen Auszug aus Sebastian Sommers WELLENBRECHAZ und Stephan Hagenows RATTENFALLE. Herzstück des Hefts ist eine exklusive und im schicksten Blau gefärbte, zweiseitige COMMANDER CORK-Episode von Rudolph Perez, der auch das tolle Cover beisteuerte.

Das neue GRINGO MAG 01/2021 gibt es ab sofort gratis im Comicladen oder direkt hier im Logbuch zum digitalen Schmökern.

Rattenfalle 2

Die Welt ist nicht mehr wie sie war: Die Ratten haben ihre Verstecke verlassen, sind mutiert und greifen die Menschheit an. Scheinbar gezielt stürmen sie einen Reaktor und jagen ihn hoch. Nur wenige Menschen überleben, suchen Schutz in der Unterwelt der zerstörten Stadt und sind nun gefangen mit den mutierten Ratten, denen die Katastrophe weniger ausgemacht hat. Verschiedene versprengte Gruppen von Menschen versuchen in dieser feindlichen Welt zu überleben, so auch Culver und sein Kumpel Hook…

Dieser spannende Endzeitcomic wurde von Stephan Hagenow geschaffen und erschien nur zu einem kleinen Teil im Jahr 1992 in einem Album beim Alpha-Comic Verlag. Noch bevor mehr erscheinen konnte, gab es den Verlag nicht mehr. RATTENFALLE lag knapp drei Jahrzehnte verborgen beim Zeichner… Nun erscheint bei Gringo die komplette Geschichte aufgearbeitet in sechs Heften! Alle zwei Monate bringen wir ein neues Heft.

RATTENFALLE 2 ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder direkt in unserem Gringo Comics Shop!

Stephan Hagenow: Rattenfalle 2
Gringo Comics / 24×17 / Heft / 28 Seiten / farbig / 4,95 Euro / ISBN 978-3-946649-30-4

Hagenow-News bei PPM

Stephan Hagenow setzt seine Serie von kleinen Interviews für unseren Vertrieb PPM fort. Diesmal geht es, wie sollte es anders sein, um unsere neue Heftserie RATTENFALLE. „Hagenow goes Horror again!“ tönt es da, und Stephan erzählt nicht nur vom aktuellen Sechsteiler, sondern auch, was er für Pläne für die ferne Zukunft der Serie hat. Ob es dazu kommt, entscheiden die Verkaufszahlen der aktuellen Hefte. Es ist schön zu sehen, dass unser Stephan jedenfalls hochmotiviert ist. Wir hoffen, unsere Gringo-Leser sind es auch in Sachen Ratten! Zeigt Ihnen eure Liebe und sie wird von ihnen erwidert! Erkennt ihr nicht ihre friedlichen Absichten?

Das Interview findet ihr auf der Website von PPM:

Neue Hagenow-News bei PPM

Rattenfalle 1

Die Welt ist nicht mehr wie sie war: Die Ratten haben ihre Verstecke verlassen, sind mutiert und greifen die Menschheit an. Scheinbar gezielt stürmen sie einen Reaktor und jagen ihn hoch. Nur wenige Menschen überleben, suchen Schutz in der Unterwelt der zerstörten Stadt und sind nun gefangen mit den mutierten Ratten, denen die Katastrophe weniger ausgemacht hat. Verschiedene versprengte Gruppen von Menschen versuchen in dieser feindlichen Welt zu überleben, so auch Culver und sein Kumpel Hook…

Dieser spannende Endzeitcomic wurde von Stephan Hagenow geschaffen und erschien nur zu einem kleinen Teil im Jahr 1992 in einem Album beim Alpha-Comic Verlag. Noch bevor mehr erscheinen konnte, gab es den Verlag nicht mehr. RATTENFALLE lag knapp 3 Jahrzehnte verborgen beim Zeichner… Nun erscheint bei Gringo die komplette Geschichte aufgearbeitet in 6 Heften! Alle zwei Monate bringen wir ein neues Heft.

RATTENFALLE 1 ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder direkt in unserem Gringo Comics Shop!

Stephan Hagenow: Rattenfalle 1
Gringo Comics / 24×17 / Heft / 28 Seiten / farbig / 4,95 Euro / ISBN 978-3-946649-29-8

Hinter den Kulissen ist es Fröhlich

Unser fleißiger Gringo Stephan Hagenow ist zwar in letzter Zeit vor allem durch seine zwei anstehenden Retro-Heftserien hier im Logbuch aufgefallen, aber das heißt natürlich nicht, dass er seinen KOMMISSAR FRÖHLICH vernachlässigen würde. Band 16 mit dem schönen Titel BLACKOUT ist bereits hinter den Kulissen in Arbeit, und wir wollen euch hier zwei erste kleine Einblicke gewähren. Tumba hat einen bemerkenswerten Zusammenprall mit einem hühnenhaften Gegner (siehe oben), und Fröhlichs Tochter Magda wird eine zentrale Figur der Geschichte sein (siehe unten). Der neue, sechzehnte KOMMISSAR FRÖHLICH-Band wird bereits in diesem Sommer bei uns erscheinen!

Hagenow-News bei PPM

Stephan Hagenow setzt seine Serie von Interviews auf der Website unseres Vertriebs PPM fort. Diesmal ist sein jüngst bei uns erschienener Comic KOMMMISSAR FRÖHLICH 15: EIN ÄLTERER HERR der Anlass. Stephan erzählt davon, was Kommissar Fröhlich von Einar dem Wikinger lernen konnte, warum die Konzentration auf die Charaktere für mehr Intensität sorgt, und wie er die Comic-Konkurrenz „ins Leere laufen und blass aussehen lassen“ will. Doch lest selbst:

Neue Hagenow-News bei PPM

Die Ratten rattern

Die Hagenow-Retro-Offensive läuft auf vollen Touren. Wir hatten bereits im letzten Jahr über Stephans zwei neue alte Serien JACK BLOOD und RATTENFALLE berichtet, die wir dieses Jahr als Neuauflagen in Heftform bringen werden. Jetzt füttern wir euch mal wieder mit ein paar Bildern an, einfach weil wir selbst so aus dem Häuschen sind. Oben gibt es drei Panels aus RATTENFALLE, die Stephan neu gezeichnet hat, als Ergänzung zum klassischen Material. Ja, richtig gesehen: Es gibt ein Wiedersehen mit Mac Trap und Zyklop, die zuletzt in MAC TRAP 3 ihren fulminanten Abgang feierten. Damit wird offiziell, was wir natürlich schon lange ahnten: RATTENFALLE und RATTENMEUTE bzw. MAC TRAP spielen in der gleichen rattenverseuchten Postapokalypse.

Als Bonus präsentieren wir euch hier noch die Cover der ersten beiden Hefte, links mit Titelschriftzug, rechts ohne, beide vor rund 30 Jahren von einem jungen Stephan Hagenow gezeichnet. Das alles gibt es bald bei Gringo Comics. Wir halten euch auf dem laufenden!

Hagenow & Fröhlich im Tageblatt

Anlässlich des Erscheinens seines neuen KOMMISSAR FRÖHLICH-Bands hat Stephan Hagenow dem Stader Tageblatt ein langes Interview gegeben. Der daraus entstandene Artikel erschien in der gestrigen Ausgabe des Tageblatts und kann nach einer kurzen Registrierung auch online gelesen werden.

Die Leserschaft erfährt viel Wissenswertes über das Figurenensemble von KOMMISSAR FRÖHLICH und ihre Beziehungen untereinander. Aber auch Stephans zweite aktuelle Gringo-Serie EINAR DER WIKINGER kommt nicht zu kurz. Zudem gibt Stephan Einblicke in seine Arbeitsweise, seine Inspirationsquellen, und offenbart sogar Details aus seinem Privatleben. Abgerundet wird das ganze mit einem feschen Foto von Stephan vor dem Leuchtturm von Grünendeich. So ergibt sich ein interessantes Gesamtbild über unseren Gringo-Zeichner und sein Werk. Reinlesen!

Kommissar Fröhlich 15: Ein älterer Herr

Im alten Land ereignen sich seltsame Unfälle: Da gerät ein Mann bei der Rasenmäherreparatur mit dem Kopf in die Messer, ein anderer verfängt sich tödlich in seiner Wäscheleine und stranguliert sich scheinbar selbst; ein dritter fällt mit Herzversagen vom Obstbaum. Zuviel der Zufälle, denken sich Kommissar Fröhlich und Tumba, zumal sich immer ein älterer Herr unter den Schaulustigen am Tatort befindet. Hat er etwas mit der Sache zu tun? Spätestens mit einem weiteren Toten in einer Jauchegrube sind sich die Ermittler sicher: Es gibt Zusammenhänge. Was sind die wahren Gründe für diese Morde? Fröhlich findet Dinge heraus, die er so noch nicht in seiner Dienstzeit gesehen hat…

Mit einem weiteren Fall von KOMMISSAR FRÖHLICH zeigt Stephan Hagenow, wie ernsthaft sich ein Krimi in Comicform mit den Abgründen der Menschen auseinander setzen kann.

KOMMISSAR FRÖHLICH 15: EIN ÄLTERER HERR ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder direkt in unserem Gringo Comics Shop!

Stephan Hagenow: Kommissar Fröhlich 15 – Ein älterer Herr
Gringo Comics / 24×17 / SC / 108 Seiten / farbig / 16,80 Euro / ISBN 978-3-946649-28-1

Das war 2020

2020 stand natürlich ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Auch wenn alle Comic-Veranstaltungen, insbesondere der Comic-Salon Erlangen ausfielen, haben wir uns nicht unterkriegen lassen und alle geplanten sieben Veröffentlichungen trotzdem herausgebracht. Stephan Hagenow legte den Neustart seines Wikinger-Comics EINAR hin und zeichnete gleich zwei Bände der Serie. Roberrt „Jazze“ Niederle steuerte den zweiten Teil seiner existentialistischen Reihe HANS DIE LARVE bei. Sebastian Sommer haute seine 400-Seiten-Piraten-Schwarte WELLENBRECHAZ raus, und Haggi legte den bereits dritten HARTMUT SAMMELBANT vor, prall gefüllt mit klassischem Hartmut-Material. Martin Frei meldete sich mit dem vierten Band seines schwäbischen Kommissars zurück, dem bildgewaltigen KOMMISSAR EISELE UND SEIN HENKER. Und Bela Sobottke lieferte mit DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO einen Trip im großformatigen Hardcover.

Als Antwort auf Pandemie, ausbleibende Messen und teils geschlossene Comicläden gründeten wir 2020 einen eigenen Online-Shop. Dieser brummt bereits und bietet neben unseren Comics auch Gimmiks und Originalzeichnungen. Wir freuen uns auf eure weiteren Besuche!

Zusätzlich zu unseren Print-Comics erschienen wieder diverse Online-Comics hier im Logbuch. COMMANDER CORK von Rudolph Perez macht zwar seit Februar eine Kreativ-Pause, aber dafür sprang POL von Thomas Baehr in die entstandene Lücke. Unsere beliebten Haudegen KURT von Holger Bommer und HARTMUT vom Haggi waren natürlich auch weiterhin am Start. Das GRINGO MAG versorgte euch zudem mit weiteren Gratis-Comics, Print wie Online, wenn auch dieses Jahr nur mit einer Ausgabe.

Daneben gab es natürlich wieder einige außerverlagliche Aktivitäten unserer Gringos. Rudolph Perez und die ZEBRA-Crew brachten zwei neue ZEBRA Newsletter heraus, der Geier veröffentlichte die Ausgaben 7 und 8 seiner fantastischen Heftreihe BILDERGESCHICHTEN FÜR DIE REIFE JUGEND und Stephan Hagenow zeichnete eine KOMMISSAR FRÖHLICH-Geschichte für das österreichische Kriminal Journal. Bernd Frenz führte für das Comic-Sekundärmagazin Alfonz ein Interview mit Denis Rodier, dem Zeichner des Comics DIE BOMBE, schrieb einen Text über HOMBRE für phantatsisch! und zusätzlich das Nachwort für den zweiten Band ebenjener HOMBRE-Integralausgabe. Sebastian Sommer entwarf Oni-Masken gegen das Corona-Virus und Bela Sobottke schrieb vier Kolumnen mit Hommage-Illustration und einen Nachruf für den Tagesspiegel.

Fleißige Gringos!

Wir wünschen euch trotz Pandemie und den entsprechenden Einschränkungen einen guten Rutsch ins neue Jahr und melden uns mit weiteren Projekten in 2021. Bleibt gesund!