Frenz fragt Rodier

Heute vor genau 75 Jahren wurde die erste Atombombe der Menschheitsgeschichte auf Hiroshima abgeworfen. Einige Tage später folgte die Bombe auf Nagasaki, und wir können uns bis heute nicht sicher sein, dass es nie wieder zu einem Einsatz von Nuklearwaffen kommen wird. Die Arsenale bestehen fort…

Unser Gringo-Autor Bernd Frenz (KURZER PROZESS 5) hat sich diesem traurigen Jubiläum gewidmet und für das Sekundärmagazin Alfonz den jüngst bei Carlsen erschienenen Comic DIE BOMBE von Didier Alcante, Laurent-Frédéric Bollée und Denis Rodier unter die Lupe genommen. Den Text dazu findet ihr in der aktuellen Ausgabe des Hefts, und als Ergänzung ist nun noch ein Interview mit Zeichner Denis Rodier online gegangen.

Wir lernen viel über die 35-jährige Karriere des kanadischen Zeichners, über seine frühen Jahre im US-Comic und warum er seit 12 Jahren nur noch für den europäischen Markt zeichnet. Zudem erfährt man natürlich einiges über die fünfjährige Entstehung des 450 Seiten starken Comics DIE BOMBE: „Meine Reisegeschwindigkeit betrug etwa 16 Seiten pro Monat. Heutzutage ist das etwas ungewöhnlich, aber meiner Meinung nach neigen einige der jüngeren Künstler dazu, sich beim Zeichnen unnötig in Details zu verzetteln. Man muss nicht jede einzelne Schraube oder Mutter eines Flugzeugs zeichnen, damit das Ergebnis wirkungsvoll und elegant wirkt.“ Ach ja, über die richtige Balance zwischen Reduziertheit und Detailreichtum könnten Comicschaffende ewig und drei Tage diskutieren… Bevor wir damit anfangen, lest lieber das ganze Interview bei Comic Report:

Frenz fragt Rodier

Veröffentlicht unter Presse | Verschlagwortet mit

Signierte Comics & Orinalzeichnungen

Einige von euch werden es mitbekommen haben: Im Rahmen des digitalen Comic-Salons (der als Ersatz für den pandemiebedingt abgesagten Comic-Salong Erlangen im Netz stattfand) haben wir eine virtuelle Twitter-Signierstunde abgehalten. Holger Bommer, Martin Frei und Bela Sobottke signierten Comics oder fertigten kleine Originalzeichnungen an.

Die Ergebnisse der Signierstunde und noch viel mehr Signaturen und Originale sind nun im Gringo Comics Shop erhältlich! Zu haben sind jede Menge signierte Comics von Holger Bommer und Geier (und das ohne Aufpreis!), Originalzeichnungen von Martin Frei, Stephan Hagenow Rudolph Perez und Bela Sobottke und vieles mehr! Schaut vorbei und greift zu, solange die Einzelstücke noch da sind!

UPDATE: Inzwischen haben wir den Artwork-Bereich nach Zeichnern sortiert. Das vereinfacht die Orientierung erheblich! Es sind auch weitere Originale dazu gekommen, wie z.B. Originalseiten von Thomas Baehrs POL-Comics. Drei Originalseiten von Haggis HARTMUT-Comics sind schon wieder verkauft, zwei noch verfügbar. Ihr seht: Man muss schnell sein. Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich, denn das Angebot ändert sich häufig. Alle Originale sind Einzelstücke und nur bei uns im Shop erhältlich. Ran an den Speck!

Originale und signierte Comics im Shop

Neues vom Zebra XL

Wenn das halbe Jahr rum ist, darf ein neuer ZEBRA-Newsletter, der auf die ersten sechs Monate des Jahres zurückblickt, nicht fehlen. Dieser ist jüngst erschienen, und es handelt sich bereits um die 40. Ausgabe, herzlichen Glückwunsch! Er ist allerdings etwas theoretischer ausgefallen, als üblich… Denn alle Comic-Messen und -Veranstaltungen, über die unser Lieblingszebra sonst immer so anschaulich und hautnah berichtet, sind bekanntlich pandemiebedingt ausgefallen. Dafür gibt es eine wunderbar trendige Verschwörungstheorie, in deren Mittelpunkt die ZEBRA-Redaktion und ein uns allen bekanntes Virus stehen, inklusive hinterhergeschobenem Dementi.

Zudem kann man über Comics in der Pandemie lesen, über prophetische Handlungsstränge in Rudolph Perez‘ Zebra-Band KATASTROPOLIS und über ein 555teiliges Puzzle. Zuguterletzt empfiehlt der Newletter noch einen Blick auf die ZEBRA-Facebookseite, auf der sich seit Beginn der Pandemie eine menge Strips zum Thema Corona angesammelt haben. Dieser Empfehlung schließen wir uns an, ein Blick lohnt sich sehr! Den ganzen Newsletter könnt ihr wie immer bei Splashpages lesen:

Zebra-Newsletter 40

Gringo Mag 01/2020

Dieser Tage erscheint eine neue Ausgabe unseres allseits beliebten kostenlosen Magazins! Das neue Gringo Mag beinhaltet wieder jede Menge Strips aus dem Gringo-Programm: KURT, die Pinguine aus EISZEIT und POL, BÄR und KATZE , COMMANDER CORK, HANS DIE LARVE sowie DER HARTMUT geben sich ein Stelldichein. Außerdem gibt es eine Leseprobe aus Martin Freis neuem KOMMISSAR EISELE Comic und eine Vorschau auf DIE LEGENDE VON KRONOS ROCCO, den diesen Monat erscheinenden neuen Comic von Bela Sobottke!

Das neue GRINGO MAG 01/2020 gibt es ab sofort gratis im Comicladen oder direkt hier im Logbuch zum digitalen Schmökern.

Gringo Comics Shop

Wir haben einen niegelnagelneuen Shop! Gerade in Corona-Zeiten, mit der Absage von Comic-Veranstaltungen wie dem Comic-Salon Erlangen sowie der vorübergehenden Schließung von Comicläden, ist ein eigener Online-Shop eine wichtige Ergänzung. In unserem Shop findet ihr alle lieferbaren Gringo-Comics, nach Genres geordnet. Zudem habt ihr die Möglichkeit, über die Suchfunktion auch nach Titeln oder Zeichnern zu suchen. Außerdem gibt es einen Bereich mit kleinen Originalzeichnungen von verschiedenen Gringo-Zeichnern, für sehr erschwingliches Geld. Für die Zukunft sind auch noch einige andere Produkte geplant.

Alle Comic-Vorstellungen hier im Logbuch werden ab sofort (auch rückwirkend) mit einem praktischen Link zur jeweiligen Shop-Seite versehen. Damit ist der Erwerb des vorgestellten Comics nur noch einen Klick entfernt – bequemer geht es nicht!

Herzlich willkommen im neuen Gringo-Shop und viel Spaß beim Stöbern!

gringo-comics-shop.com