Gringos in Erlangen 2024

Das war er, der 21. Internationale Comic-Salon Erlangen. Vier Tage die volle Packung Comics, und Gringo mittendrin in Halle A auf dem Schlossplatz. Holger Bommer, Haggi, Rudolph Perez, Robert „Jazze“ Niederle, Sebastian Sommer, Thomas Baehr und Bela Sobottke signierten sich die Finger wund. Selbst Geier griff ab und zu zum Stift und signierte grummelnd (und heimlich lächelnd) ein Heft. Stephan Hagenow war zwar nicht dabei, aber signierte vorab dutzende Comics, die beim Salon ohne jede Wartezeit oder Zusatzkosten erworben werden konnten. Auch Gringo-Autor Bernd Frenz konnte man ab und zu am Stand treffen. Das Kulturamt Erlangen verzeichnete einen neuen Besucherrekord von über 30.000 Gästen. Passend dazu toppten auch wir erneut unseren Rekordumsatz vom letzten Mal. Und das, obwohl uns der Sommer (die Jahreszeit, nicht der Sebastian) dieses Mal im Stich ließ und Regen das vorherrschende Wetter war.

Unser Jo Guhde steuerte die bestaufbereitete Ausstellung des Salons bei. Gringo Comics präsentiert: 40 Jahre Jo84 und die Sprühende Phantasie bot auf kleinem Raum in einer der diversen Ladengalerien der Stadt derartig viele Originalblätter von diversen Comicschaffenden, perfekt gerahmt und vorbildlich kontextualisiert, dass es eine wahre Freude war. Jo absolvierte dazu auch ein Podiumsgespräch, geführt von Arne Schielzeth vom Comicmuseum Erlangen e.V. und ein Meet & Greet direkt in der Ausstellung. Bei beiden Veranstaltungen war auch Obergringo Holger Bommer mit von der Partie.

Holger war auch einer der Verleger, der an der von Podcaster Andreas Prill moderierten Podiumsveranstaltung Der Kleinverlagsgipfel – Deutsche Indieverlage stellen sich vor teilnahm, die nach einigen Einzelgesprächen in der äußerst unterhaltsamen und launigen Elefantenrunde der Indieverlage gipfelte.

Bela Sobottke bestritt ein weiteres Panel. Bei der von Tagesspiegel-Redakteur Lars von Törne moderierten Podiumsdiskussion Zehn Jahre Comic-Förderung in Deutschland: Eine kritische Zwischenbilanz übernahm Bela die kritische Stimme der Ungeförderten und legte den Finger in die Wunde der Defizite deutscher Förderprogramme. Ein Thema, das auch im Nachgang noch angeregt diskutiert wurde.

Und natürlich gingen wir Gringos jeden Abend gemeinsam essen und ein paar Bierchen (oder Saftschorlen) kippen. Es war ein grandioser Salon. Danke an alle, die uns am Stand besucht haben! Wir sehen uns in zwei Jahren, wenn es wieder heißt: Willkommen in Erlangen!

Gringos in Erlangen: Alle Signierstunden und Panels

Am Donnerstag beginnt erneut die größte Veranstaltung der deutschsprachigen Comic-Szene, der Internationale Comic-Salon Erlangen. Wir sind natürlich wieder mit einem Stand auf der Messe vertreten, ihr findet uns ganz zentral und wie gewohnt im Hauptzelt A am Stand A27. Wir haben sechs tolle Neuheiten im Gepäck, die wir euch während diverser Signierstunden mit kleinen Zeichnungen veredeln werden. Anwesende und signierende Zeichner sind Holger Bommer, Haggi, Rudolph Perez, Bela Sobottke, Jazze, Thomas Baehr und Sebastian Sommer. Jo84 und Geier werden sporadisch bei uns am Stand anzutreffen sein. Stephan Hagenow ist zwar nicht persönlich anwesend, hat aber in seinem unnachahmlichen Arbeitseifer dutzende von Büchern vorab signiert, die wir natürlich alle dabei haben werden.

Hier präsentieren wir euch gesammelt alle Gringo-Termine als handliche Checkliste. Los geht’s:

Signierstunden

• Donnerstag, 30. Mai 2024 •

  • 13:00-14:00 Rudolph Perez
  • 14:00-15:00 Thomas Baehr
  • 15:00-16:00 Sebastian Sommer, Holger Bommer
  • 16:00-17:30 Jazze
  • 17:30-18:30 Haggi, Bela Sobottke

• Freitag, 31. Mai 2024 •

  • 10:00-12:00 Holger Bommer
  • 12:00-13:30 Bela Sobottke, Haggi
  • 13:30-15:00 Thomas Baehr
  • 15:00-16:00 Bela Sobottke, Holger Bommer
  • 16:00-17:30 Haggi, Sebastian Sommer
  • 17:30-18:30 Jazze, Rudolph Perez

• Samstag, 01. Juni 2024 •

  • 10:00-12:00 Holger Bommer
  • 12:00-13:30 Rudolph Perez, Bela Sobottke
  • 13:30-15:00 Haggi, Sebastian Sommer
  • 15:00-16:00 Holger Bommer,Jazze
  • 16:00-17:30 Haggi, Thomas Baehr
  • 17:30-18:30 Sebastian Sommer, Bela Sobottke

• Sonntag, 02. Juni 2024 •

  • 10:00-12:00 Thomas Baehr
  • 12:00-13:30 Holger Bommer
  • 13:30-15:00 Sebastian Sommer
  • 15:00-16:00 Holger Bommer

Panels

• Donnerstag, 30. Mai 2024 •

  • 17:00-18:00 Sprühende Phantasie – Arne Schielzeth im Gespräch mit Holger Bommer und Joachim Guhde; Ort: Kollegienhaus, KH 1.013

• Freitag,31. Mai 2024 •

  • 16:30-17:00 Der Kleinverlagsgipfel – Interview Delfinium Prints Intoxicated & Gringo Comics, Ort: Kollegienhaus, KH 1.013
  • 18:00-19:00 Der Kleinverlagsgipfel – Satus Quo der Kleinverlage – Wie gut geht es den Indies?
    Gespräch mit Holger Bommer, Josua Dantes, David Füleki, Levin Kurio und Sebastian Schwarzbold; Moderation: Andreas Prill; Ort: Kollegienhaus, KH 1.013

• Samstag, 01. Juni 2024 •

• Sonntag, 02. Juni 2024 •

Ausstellung

Neuheiten

Gringo Mag 01/2024

Das neue Gringo Mag ist da! Diesmal sind Leseproben von drei besonders heiß erwarteten Neuheiten zum Comic-Salon Erlangen enthalten: TERROR 3000 von Bela Sobottke, DIE ABENTEUER VOM LIEBEN GOTT 3 von Haggi und DAS ENDE von Thomas Baehr. Zudem gibt es abgeschlossene Gagstrips mit KURT von Holger Bommer, mit HANS der LARVE von Jazze, mit dem HARTMUT von Haggi, und mit COMMANDER CORK von Rudolph Perez. Eine prall gefüllte Wundertüte, die ab sofort im Comicladen gratis ausliegt oder auch direkt hier digital verfügbar ist:

Gringo Mag 01/2024

Comic-Salon 2024 Neuheiten

Nachdem wir diese Woche jeden Tag das Cover einer unserer Neuheiten zum Comic-Salon Erlangen veröffentlicht haben, stellen wir euch hier nochmal übersichtlich alle Novitäten gemeinsam vor.

1.) Sensationellerweise kommt nach vielen Jahren des Wartens tatsächlich DIE ABENTEUER VOM LIEBEN GOTT 3 von Haggi. Es ist ein Wunder und ihr werdet bei der Lektüre Erleuchtung erfahren!

2.) DAS ENDE ist Thomas Baehrs erste albenlange Geschichte aus seinem POL-Universum. Philosophisch, nachdenklich, und toll inszeniert geht es um das atomare Ende der Welt aus der Sicht der Pinguine.

3.) Bela Sobottke steuert seinen neuen Band TERROR 3000 bei. Diesmal setzt es die volle Breitseite Retro-Science Fiction und Gesellschafts-Satire, natürlich garniert mit vielen Zitaten und noch mehr Splatter.

4.) Die erfolgreichste Larve der Welt ist zurück! HANS DIE LARVE 4: HAARFEIN wurde wie immer von Robert „Jazze“ Niederle mit viel Feinsinn und Humor in herrlich reduzierter Form zu Papier gebracht.

5.) Von Stephan Hagenow erscheint der zweite Band seines neuesten Rattenzyklus. In RATTENWELT 2: JÄGER DER APOKALYPSE geht es brutal, infernal und atmosphärisch zu. Apokalyptische Endzeit vom Meister der Ratten!

6.) Obergringo Holger Bommer liefert mit KURT TRIFFT REGINALD ein abendfüllendes Abenteuer, in dem es Kurt und seine Freunde nach Pingonesien verschlägt, wo sie Kurts Brieffreund, Reginald den Pinguin, aus dem Knast eines fiesen Tyrannen befreien wollen.

Der Internationale Comic-Salon Erlangen findet dieses Jahr vom 30. Mai bis zum 02. Juni statt und ihr findet uns wie gewohnt in Halle A!

Gringo Mag 01/2023

Das neue GringoMag ist erscheinen! Im Heft findet ihr einige interessante Ankündigungen zu unseren kommenden Neuheiten, und es gibt wieder jede Menge Strips mit KURT, HARTMUT, HANS (der auch den Titel ziert) und den Pinguinen vom POL. Zudem hat das Heft diesmal einen Rudolph-Perez-Schwerpunkt, mit extra vielen COMMANDER CORK-Comics (passend zum neuen CORK-Band) sowie einem BRETT-Einseiter aus Rudolphs Feder.

Das GRINGO MAG 01/2023 gibt’s ab sofort kostenlos im Comicladen oder direkt hier zum digitalen reinschmökern:

Gringo-Ausstellung im Aktions- und Schauraum des Comicmuseum Erlangen e.V.

Independent Comics in Deutschland – Eine Zeitreise durch 30 Jahre Gringo Comics // 18.02. bis 15.04.2023 im Aktions- und Schauraum des Comicmuseum Erlangen e.V. // Schiffst. 9, 91054 Erlangen // Vernissage am 17.2.2023 um 19:00 Uhr // Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag jeweils 14:00 bis 18:00 Uhr

30 Jahre Gringo Comics, wenn das kein Anlass für eine Ausstellung ist! Das dachten sich auch Lisa Neun und Arne Schielzeth vom Comicmuseum Erlangen und nahmen Kontakt mit Gringo-Verleger Holger Bommer auf. Ein halbes Jahr später eröffnet nun am 17. Februar die große Gringo-Ausstellung im Aktions- und Schauraum des Comicmuseum Erlangen e.V. seine Pforten. Zu sehen gibt es diverse Originale und Drucke aus 30 Jahren Verlagsgeschichte.

Begleitend erscheint eine Broschüre zur Ausstellung mit viel Wissenswertem zu unserem Verlag und seinen wichtigsten Zeichnern. Kernstück ist ein umfangreicher Text von Bernd Frenz zur 30jährigen Geschichte von Gringo Comics. Für ein angemessen schickes Design der Publikation sorgte unser Berliner Gringo Bela Sobottke (der bekannterweise nicht nur Comiczeichner, sondern auch Grafiker ist). Redaktionell zusammengehalten hat das ganze Obergringo Holger Bommer.

Die Broschüre liegt kostenlos im Aktions- und Schauraum des Comicmuseum Erlangen e.V. aus oder digital direkt hier im Logbuch:

Das war 2022

2022 haben wir bei Gringo Comics 9 Neuheiten veröffentlicht. Den Anfang machte die KOMMISSAR EISELE Neuedition Band 2 von Martin Frei. Stephan Hagenow steuerte mit KOMMISSAR FRÖHLICH 17 und den RATTENFALLE-Heften 4 und 5 ganze drei Comics bei. Zum Comic-Salon Erlangen erschienen HANS DIE LARVE 3 von Robert „Jazze“ Niederle, POL 3 von Thomas Baehr, BULLETTEN 1 von Sebastian Sommer und KNÜPPELDICK von Bela Sobottke. Schließlich erschien kurz vor dem Jahreswechsel noch DER FABELHAFTE DOKTOR BRESLAU vom Geier.

Das Comic-Jahr 2022 stand natürlich ganz im Zeichen des Comic-Salons Erlangen, der nach vier langen Jahren endlich wieder stattfinden konnte. Für uns ganz besonders schön, denn wir feierten unser 30jähriges Verlagsjubiläum. Unser Berliner Gringo Bela Sobottke hat die Ereignisse sehr treffend für den Tagesspiegel in einem langen Artikel gewürdigt. Kurz darauf war Gringo Comics auch mit einem Stand bei den Wieslocher Comictagen vertreten.

Natürlich erschienen auch unsere Webcomics weiterhin im Gringo Logbuch, das übrigens ebenfalls einen runden Geburtstag feierte: 10 Jahre gibt es unseren Verlagsblog. Fast wie ein Uhrwerk kam an jedem ersten des Monats ein neuer COMMANDER CORK, an jedem zehnten ein neuer POL und an jedem zwanzigsten ein neuer HARTMUT. Stephan Hagenow startete zudem zwei Webcomics auf Facebook: JACK BLOOD und den BERSERKER.

Außerdem erschienen dieses Jahr drei Ausgaben von unserem kostenlosen GringoMag, erhältlich sowohl in gedruckter Form im Comicladen als auch online hier direkt im Logbuch.

Wie immer gab es auch diverse Aktivitäten unserer Gringo-Zeichner außerhalb der Verlagshallen.

Rudolph Perez und die ZEBRA-Crew verfassten zwei eloquente ZEBRA-Newsletter, wie üblich einen zum Jahresbeginn und einen zur Jahreshälfte.

Neben Artikeln über MECKI, Peter Nuyten und LADY S schrieb Bernd Frenz sensationellerweise zwei Comics für das schwedische FANTOMEN-Magazin, RÖK ÖVER BENGALI und DÖDLIGA DINOSAURIER.

Von Bernd Frenz und Geier erschien zudem die Integralausgabe ihres gemeinsamen Comics ALPHA MODS. Geier war auch an MOGA MOBO: GREATEST HITS beteiligt mit einer wortlosen Version von FLIEGER, GRÜSS MIR DIE SONNE von Hans Albers.

Für MOGA MOBO: GREATEST HITS steuerte auch Bela Sobottke einen Song in Comicform bei, und zwar COP KILLER von BODY COUNT, seeehr blutig natürlich. Im Februar erschien zudem in COZMIC #4 mit MARIANE 3000 der bereits zweite Beitrag von Bela Sobottke für das Anthologie-Format. Und Bela schrieb für den Tagesspiegel über den Zeichnerwechsel bei MECKI, über den Comic-Salon Erlangen (s.o.) und über FEAR AGENT inklusive Hommage-Zeichnung.

Ihr seht: Wir waren wieder über die Maßen fleißig. Jetzt legen wir für die letzten Stunden des Jahres die Beine hoch, mümmeln am Raclette und genehmigen uns ein paar dazu. Im nächsten Jahr geht’s dann weiter mit spannenden Gringo-Projekten. Rutscht gut rein, Leute!

Gringo Mag 03/2022

Das aktuelle GringoMag 03/2022 enthält dieses mal Leseproben von unseren neuen Comics DER FABELHAFTE DOKTOR BRESLAU vom Geier und RATTENFALLE #5 von Stephan Hagenow. Dazu gibt’s Strips von Haggis HARTMUT, Holger Bommers KURT, Thomas Baehrs POL, Holger Hofmanns BÄR LIEBT KATZE und Jazzes HANS DIE LARVE. Außerdem findet ihr die neueste Folge von BRETT DER TAPFERE RAUMPILOT, geschrieben von Peter Schaaf und gezeichnet vom Haggi sowie eine neue und farbige (!) Episode von COMMANDER CORK, von Rudolph Perez und Georg K. Berres, beides in exklusiver Erstveröffentlichung! Lesen lohnt sich!

Das GRINGO MAG 03/2022 gibt’s ab sofort kostenlos im Comicladen oder direkt hier zum digitalen reinschmökern:

Gringos in Erlangen 2022

So schnell kann das gehen: Der 20. Internationale Comic-Salon Erlangen ist Geschichte. Wir Gringos feierten ausgiebig unser 30stes Verlagsjubiläum indem wir das taten, was wir am besten können: Einen tollen Messestand schmeißen, jede Menge Comics signieren, und zum Feierabend ein paar Bierchen trinken. Unser Verleger Holger Bommer und die Gringos Haggi, Rudolph Perez, Jo Guhde, Bernd Frenz, Robert „Jazze“ Niederle, Sebastian Sommer, Thomas Baehr und Bela Sobottke zeigten bei tropischem Wetter vollen Einsatz, signierten & verkauften die Neuheiten HANS DIE LARVE 3, POL 3, BULLETTEN und KNÜPPELDICK sowie jede Menge Titel aus der Backlist.

Unser Mitgringo Geier gewann in Abwesenheit einen ICOM-Preis für seinen selbstverlegten Band THE MOST DANGEROUS GAME. Holger nahm den Preis stellvertretend entgegen und informierte anschließend beim gemeinsamen Biergartenbesuch den Geier per Telefon. Das Preisgeld von 1000,- Ocken hauten wir anschließend stilecht auf den Kopf, sorry, Geier!

Es war verdammt anstrengend, aber wir hatten jede Menge Spaß und Obergringo Holger verzeichnete schließlich auch noch Rekordumsatz. Wer einen exakten Salon-Bericht lesen will, der kann das beim Tagesspiegel tun, denn die Hauptstadtzeitung hatte unseren Berliner Gringo Bela als Berichterstatter engagiert.

Der 20. Internationale Comic-Salon Erlangen war ein voller Erfolg und eine große Freude für uns. Der nächste Salon kann kommen!

Gringo-Signierstunden beim Comic-Salon 2022

Nach einer pandemiebedingten Pause ist es endlich wieder soweit: Der Internationale Comic-Salon Erlangen öffnet seine Tore! Die komplette deutschsprachige Comic-Szene und ihre begeisterte Leserschaft treffen sich in Erlangen. Für uns ist es ein ganz besonderes Ereignis, denn wir feiern unser 30jähriges Verlagsbestehen. Unser Gringo-Stand befindet sich im Messe-Zelt A auf dem Schlossplatz, mitten im Zentrum zwischen Panini und Carlsen, Standnummer A25. Rund um die Uhr finden bei uns Signierstunden statt, und das sind die genauen Termine:

• Donnerstag, 16. Juni 2022 •

  • 12:30-14:00 Rudolph Perez
  • 14:00-15:00 Thomas Baehr
  • 15:00-16:00 Sebastian Sommer
  • 16:00-17:30 Jazze
  • 17:30-18:30 Haggi, Bela Sobottke

• Freitag, 17. Juni 2022 •

  • 10:00-12:00 Holger Bommer
  • 12:00-13:30 Bela Sobottke, Haggi
  • 13:30-15:00 Thomas Baehr
  • 15:00-16:00 Holger Bommer, Jazze
  • 16:00-17:30 Haggi, Sebastian Sommer
  • 17:30-18:30 Bela Sobottke, Rudolph Perez

• Samstag, 18. Juni 2022 •

  • 10:00-12:00 Holger Bommer
  • 12:00-13:30 Rudolph Perez, Bela Sobottke
  • 13:30-15:00 Haggi, Sebastian Sommer
  • 15:00-16:00 Holger Bommer,Jazze
  • 16:00-17:30 Haggi, Thomas Baehr
  • 17:30-18:30 Sebastian Sommer, Bela Sobottke

• Sonntag, 19. Juni 2022 •

  • 10:00-12:00 Haggi
  • 12:00-13:30 Holger Bommer
  • 13:30-15:00 Sebastian Sommer, Thomas Baehr
  • 15:00-16:00 Holger Bommer

So werden also die anwesenden glorreichen sieben Gringos ihre Comics signieren, darunter vier feine druckfrische Novitäten (siehe unten). Zusätzlich haben wir auch Comics der diesmal verhinderten Kollegen Martin Frei, Geier und Stephan Hagenow dabei (von letzterem gar ganze 55 vorab signierte Bücher).

Wir sehen uns in Erlangen!