Neues vom Zebra XLIV

Man kann sich nie hundertprozentig sicher sein, dass das erste halbe Jahr rum ist – bis ein neuer ZEBRA-Newsletter erscheint. Nun ist Ausgabe 44 da und der Beginn des zweiten Halbjahres 2022 damit amtlich.

Und es gibt tatsächlich einiges zu erzählen für die ZEBRA-Crew, denn bekanntlich fanden seit Jahresbeginn wieder Comicveranstaltungen statt, die zuletzt pandemiebedingt pausierten. So gibt es launige und wie immer höchst unterhaltsame Berichte über die Kölner Comic-Messe und natürlich über den Comic-Salon Erlangen.

Ferner erfahren wir von einigen Projekten mit ZEBRA-Beteiligung, und, ganz besonders spannend für die Gringoleserschaft, wird ein Ausblick auf den neuen COMMANDER CORK-Band gegeben. Zu finden gibt es den neuen ZEBRA-Newsletter wie immer bei Splash Comics:

ZEBRA-Newsletter #44

Neues vom Zebra XLIII

Kein Jahresbeginn ohne ZEBRA-Newsletter. Ist es draußen grau? Versüß‘ dir den Tag mit dem neuen ZEBRA-Newsletter! Worum geht’s in Ausgabe 43?

Natürlich zuerst einmal um Produktionen des vergangenen halben Jahres, an denen ZEBRA-Mitarbeiter beteiligt waren, wie das jüngste Gringo Mag, das bekanntlich ein schickes Cover aus der Feder von Rudolph Perez ziert und einen exklusiven COMMANDER CORK Comic enthält, den vergnüglichen Comic IN DER TUSCHE LIEGT DIE WAHRHEIT von eben jenem Rudolph Perez und das Hörspiel SINTFLUT DER SEEFAHRER von Georg K. Berres (siehe Illu oben von uns Rudolph).

Berichte aus dem Studioalltag, über Pressestimmen zu ZEBRA-Sonderbänden und über die neue Produktlinie der ZEBRA-Kekse runden das Vergnügen ab. Zu finden ist der neue Newsletter wie immer bei Splash Comics. Doch lest selbst:

ZEBRA-Newsletter #43

In der Tusche liegt die Wahrheit

Wir erinnern uns, und das sogar ausgesprochen gerne: Der zwanzigste ZEBRA-Sonderband hieß ALS ICH NICHT GEFUNDEN HAB, WAS ICH SUCHTE, HABE ICH DIESEN BAND GEKAUFT, und darin plauderte unser Gringo-Kollege, COMMANDER CORK-Zeichner und ZEBRA-Mastermind Rudolph Perez pointiert aus dem Comiczeichner-Nähkästchen. ZEBRA-Sonderband 25 setzt diesen Comic nun unter dem ebenso schönen Titel IN DER TUSCHE LIEGT DIE WAHRHEIT fort. Auf dem Schmutztitel kann man dementsprechend lesen: „Als ich, was ich suchte, wieder nicht fand, kaufte ich einen anderen, diesen neuen Band.“

Bei IN DER TUSCHE LIEGT DIE WAHRHEIT bekommt man den Eindruck, die vier Hauptcharaktere und ZEBRA-Mitarbeiter Rudolph Perez, Georg K. Berres, Bill GoGer und Ludwig Kreutzner haben inzwischen ein Eigenleben in den Panels entwickelt. Eigentlich kann niemand mehr genau sagen, ob es sich bei den vieren um reale Personen oder um Comicfiguren, oder um beides, und wenn ja um was in erster Linie, handelt. Der Comic schildert den Alltag in der ZEBRA-Redaktion, und auch wenn das ganze natürlich offensichtlich autobiografisch geprägt ist, ist es gleichzeitig so übertrieben, dass es niemals langweilig wird. Beispielsweise sieht das ZEBRA-Gebäude in jedem Gag anders aus, wobei von Bretterbude bis gläserner Wolkenkratzer alles dabei ist. Unser Rudolph schreckt zwischendrin auch vor Seelenstriptease und Selbstverhöhnung nicht zurück, wenn er seinen Kollegen beispielsweise schluchzend erzählt, dass er im Comicmagazin Alfonz in der Auflistung „Wichtiger Comicschaffender“ auftaucht. Die Reaktion seiner Kollegen: „Diese Fake-News werden immer absurder.“ und „Ist vielleicht ein Druckfehler.“ Auch aktuelle Ereignisse, allen voran natürlich die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf die Comic-Szene werden überspitzt eingebaut. Die ZEBRA-Redaktion wird dabei so chaotisch, so gaga, und gleichzeitig derart sympathisch geschildert, dass man sich von Zeit zu Zeit an die Spirou-Redaktion in Franquins großen GASTON-Comics erinnert fühlt. Ein grandioser Spaß, für Angehörige der Comic-Szene ebenso geeignet wie für wissbegierige Comic-Fans.

IN DER TUSCHE LIEGT DIE WAHRHEIT ist ab sofort in ausgesuchten Comic-Läden oder direkt bei uns im Gringo Comics Shop erhältlich.

Rudolph Perez: In der Tusche liegt die Wahrheit (ZEBRA-Sonderband 25)
Zebra / SC / 96 Seiten / sw / 17×24 cm / 9,- Euro

Neues vom Zebra XLII

Falls ihr euch beim aktuell stark verregneten Wetter fragt, ob das der Sommer sein soll, können wir euch beruhigen, denn dieser Tage erschien ein untrügliches Zeichen für die sonnige Jahreszeit: Der ZEBRA-Sommernewsletter!

In diesem werden die letzten Comic-Monate rekapituliert, es geht um den ZEBRA-Sonderband DRUCKWERKE SIND BEI UNS UNVERZICHTBAR, um die besonderen Herausforderungen für Self-Publisher in Corona-Zeiten, um das ZEBRA-Regal im Gringo Comics Shop und um ZEBRA-Beiträge in den neuen Ausgaben der legendären Fanzines PLOP und SPRÜHENDE PHANTASIE.

Ganz besonders interessant für ZEBRAisten sind natürlich die Ausblicke auf neue Comics von ZEBRA-Mastermind Rudolph Perez: Da wäre seine mysteriöse GraNo RENDEZ-VOUS AM JÜNGSTEN TAG (Erscheinungsdatum unbestimmt) und der Band IN DER TUSCHE LIEGT DIE WAHRHEIT (für den Spätsommer angekündigt).

Den kompletten Newsletter findet ihr wie immer online bei Splashcomics:

Zebra Newsletter 42

Zebra & Alfonz

In der neuen Ausgabe des Magazins Alfonz findet man auf Seite 20 ein schönes ZEBRA-Interview! Hier wird einiges aus dem Nähkästchen geplaudert – zuerst erfahren wir quasi im Vorbeigehen, dass ZEBRA-Mastermind und COMMANDER CORK-Zeichner Rudolph Perez auch unter dem Alternativnamen Werner P. Berres unterwegs ist. Ob einer der beiden Namen sein echter ist und der andere sein Nom de Guerre, oder umgekehrt, wird hingegen nicht geklärt. Werner – äh, Verzeihung, Rudolph – ist und bleibt ein Mysterium.

Zudem wird beschrieben, dass ZEBRA 1983 von unserem doppelnamigen Gringo-Kollegen und seinem Bruder Georg K. gegründet wurde, und dass Tausendsassa Werner/Rudolph zusätzlich noch Bibliothekar ist. (ZEBRA-Produkte sind übrigens seit ein paar Wochen bei uns im Gringo Comics Shop verfügbar, worauf wir an dieser Stelle nochmal ganz uneigennützig hinweisen möchten.) Wir erfahren Wissenswertes über den jüngsten ZEBRA-Sonderband DRUCKWERKE SIND BEI UNS UNVERZICHTBAR, den geplanten ZEBRA-Sonderband IN DER TUSCHE LIEGT DIE WAHRHEIT, den bereits in Arbeit befindlichen FACHPRESSEN-INDEX 2018-2020 und über den geplanten neuen COMMANDER CORK-Band, der ja für uns Gringos von ganz besonderer Wichtigkeit ist.

Alfonz 2/2021 mit ZEBRA-Interview ist ab sofort im Comicladen und am Kiosk erhältlich!

Zebras im Gringo Shop

Der Gringo Comics Shop wächst und wächst. Alles natürlich mit dem Ziel, euch den höchsten Shopping-Komfort zu bieten. Nun haben wir eine komplett neue Kategorie eingeführt: Comics aus dem Gringo-Umfeld. Hier findet ihr ab sofort die schönsten Ausgaben des legendären ZEBRA Magazins. ZEBRA-Chefideologe Rudolph Perez ist unserer Leserschaft bestens bekannt von seinem Gringo Comic COMMANDER CORK, und die ZEBRA Bände und Sonderbände gehören seit Jahrzehnten zu den lustigsten und schlausten Comics aus dem deutschsprachigen Raum. Wir freuen uns sehr, sie nun auch in unserem Shop anzubieten! Hier klicken:

ZEBRA Shopping

Neues vom Zebra XLI

Zum Jahrsbeginn darf ein neuer ZEBRA-Newsletter keinesfalls fehlen! Und er kommt auch, Pandemie hin oder her. Allerdings gibt es über das zweite Halbjahr 2020 natürlich weniger zu erzählen – alle Comic-Festivals und Messen, von denen uns die ZEBRA-Crew normalerweise höchst anschaulich berichtet hätte, fielen bekanntlich aus.

Was soll’s, so erfahren wir im 41. Newsletter von Renovierungsarbeiten an der ZEBRA-Villa und Erziehungserfolgen beim Redaktionshund. Außerdem wird wissenswertes vom ZEBRA-Archiv erzählt, und wie das Aufräumen desselben zum neuen ZEBRA-Sonderband DRUCKWERKE SIND BEI UNS UNVERZICHTBAR führte. Den ganzen Newsletter findet ihr wie immer auf den Splashpages:

Zebra Newsletter 41

Druckwerke sind bei uns unverzichtbar

Cartoons, Comics, Illustrationen, Karrikaturen und andere Zeichnungen über Bücher, Zeitschriften und Zeitungen

Das Jahr ist noch nicht mal eine Woche alt, da flattert uns schon ein neuer ZEBRA-Band auf den Tisch! Der ZEBRA-Sonderband 24 mit dem programmatischen Titel DRUCKWERKE SIND BEI UNS UNVERZICHTBAR beinhaltet die schönsten Einbildwitze, Cartoons und Karrikaturen von unserem Gringo-Zeichner und Zebra-Herausgeber Rudolph Perez. Der Band ist die erste Ausgabe einer auf mehrere Teile angelegten Reihe mit Einbildwerken, die zuvor in diversen Publikationen erschienen sind. Dieses erste Heft ist nicht nur selbst ein Printprodukt, es beschäftigt sich auch ausschließlich mit den Printmedien, also Buch & Presse. In weiteren Bänden wird es um Film & Fernsehen gehen, und um Comics & digitale Medien.

Zuerst arbeitet sich unser COMMANDER CORK-Zeichner am Thema Buch ab, dabei gelingen ihm köstliche Literatur-Miniaturen, respektlose Buch-Verballhornungen und treffsichere Poeten-Portraits. Wie er das Erste Buch Mose durch einen raffinierten Trick zu einer knackigen Vier-Bild-Geschichte umdichtet, muss man gesehen haben. In der zweiten Hälfte des Bands widmet sich Rudolph dem Themenbereich Presse. Hier finden sich vor allem gesellschaftspolitische Karrikaturen, aber auch Gags zu Themen wie Reisen, Gesundheit und Beruf. Da wird der Fahrkartenautomat zum Trickbetrüger, wir werden Zeugen von Mobbing unter Einzellern und Schmeißfliegen diskutieren aufgereget über das Thema Nr.1: „Scheiße, Scheiße, Scheiße.“

Das ganze ist so vielfältig, so prall gefüllt mit Gags von hintersinnig über trockenhumorig bis schenkelklopfig, dass man den Band einfach kaufen muss. DRUCKWERKE sind ab sofort erhältlich in ausgesuchten Comicläden oder direkt bei uns im Gringo Comics Shop!

Rudolph Perez: Druckwerke sind bei uns unverzichtbar! (ZEBRA-Sonderband 24)
Zebra / Heft / 54 Seiten / sw / A4 / 7,- Euro

Neues vom Zebra XL

Wenn das halbe Jahr rum ist, darf ein neuer ZEBRA-Newsletter, der auf die ersten sechs Monate des Jahres zurückblickt, nicht fehlen. Dieser ist jüngst erschienen, und es handelt sich bereits um die 40. Ausgabe, herzlichen Glückwunsch! Er ist allerdings etwas theoretischer ausgefallen, als üblich… Denn alle Comic-Messen und -Veranstaltungen, über die unser Lieblingszebra sonst immer so anschaulich und hautnah berichtet, sind bekanntlich pandemiebedingt ausgefallen. Dafür gibt es eine wunderbar trendige Verschwörungstheorie, in deren Mittelpunkt die ZEBRA-Redaktion und ein uns allen bekanntes Virus stehen, inklusive hinterhergeschobenem Dementi.

Zudem kann man über Comics in der Pandemie lesen, über prophetische Handlungsstränge in Rudolph Perez‘ Zebra-Band KATASTROPOLIS und über ein 555teiliges Puzzle. Zuguterletzt empfiehlt der Newletter noch einen Blick auf die ZEBRA-Facebookseite, auf der sich seit Beginn der Pandemie eine menge Strips zum Thema Corona angesammelt haben. Dieser Empfehlung schließen wir uns an, ein Blick lohnt sich sehr! Den ganzen Newsletter könnt ihr wie immer bei Splashpages lesen:

Zebra-Newsletter 40

Neues vom Zebra XXXIX

Der Zebra-Newsletter vom Jahresbeginn ist da – zuverlässig wie ein Uhrwerk! Den Anfang macht wie immer der Zebra-Comicmessenbericht, diesmal von der Frankfurter Buchmesse und der Spielemesse Essen. Beide zeichneten sich leider durch ein Schrumpfen bzw. Wegfallen des Comicbereichs aus. Gähnende Leere in Sachen Comic – siehe Abbildung oben. Weiter geht’s mit einer kurzen Biografie von Zebra– und Gringo-Zeichner Rudolph Perez, der jüngst vom Comic-Sekundärmagazin Alfonz zu den „wichtigen Comicschaffenden“ dieser Republik gezählt wurde. Es folgen Berichte über Werner Berres, der seinen Nebenjob als Lektor vom ICOM Comic-Jahrbuch hinschmiss, und über die Zweitverwertung eines betagten Zebra-Comics. Außerdem gibt’s Neuigkeiten aus China.

Abgerundet wird der neue Newsletter durch ein paar feine Cartoons, die von der Zebra-Crew bei Wettbewerben eingereicht wurden, aber leider nicht prämiert wurden. Wer braucht schon Preise, wenn es Zebra-Fame gibt? Doch lest selbst:

Zebra-Newsletter 39

Events – Markante Ereignisse vom Urknall bis zum Weltuntergang mit Sonderteil Comic-Veranstaltungen

Wenn ein Comic mit einem Titel aus zehn bis fünfzehn Wörtern erscheint, handelt es sich mit neunzigprozentiger Wahrscheinlichkeit um einen ZEBRA-Sonderband. So auch diesmal: EVENTS – MARKANTE EREIGNISSE VOM URKNALL BIS ZUM WELTUNTERGANG MIT SONDERTEIL COMIC-VERANSTALTUNGEN ist der nagelneue ZEBRA-Sonderband 22 und hat es in sich! Den Anfang macht der Urknall. „Der bisherige Höhepunkt der Evolution ist die Erfindung des Comics.“, wird da behauptet. Stimmt natürlich! Im folgenden werden diverse kurze Beispiele dieser evolutionären Krönung aus der ZEBRA-Redaktion abgedruckt, die alle mehr oder weniger eindeutig dem titelgebenden Thema Events zugeordnet werden können.

Dann folgt das Herzstück des Bandes, der Teil, auf den wir alle gewartet haben. Rudolph Perez, COMMANDER CORK-Zeichner und ZEBRA-Mastermind, versammelt hier seine bewegenden Erlebnisberichte von diversen Comic-Messen und -Festivals. Wir erfahren wie seine erste Ausstellung lief, warum er Hausverbot bei der Bonner Comic-Ausstellung hatte, erleben seine abgeklärten Erlebnisse von der Frankfurter Buchmesse, der Comic-Action in Essen und dem Comic-Festival München. Außerdem gibt es einen ausgedehnten Comic-Report über den Comic-Salon Erlangen 2018 in 15 Teilen. Schonungslos! Kontovers! Hintergründig! Wir wissen nicht sicher, ob Rudolphs lebendige Schilderung der CSE-Zeltstadt etwas mit der jüngst publik gewordenen Entscheidung des Erlanger Stadtrats zu tun hat, den Salon auch 2020 wieder in den zum Publikumsliebling avancierten Zelten stattfinden zu lassen, halten es aber für hochwahrscheinlich.

EVENTS – MARKANTE EREIGNISSE VOM URKNALL BIS ZUM WELTUNTERGANG MIT SONDERTEIL COMIC-VERANSTALTUNGEN ist ab sofort am Zebra-Stand bei jeder Comic-Messe der Republik erhältlich, in ausgewählten Comicläden, oder direkt bei uns im Gringo Comics Shop!

Rudolph Perez: Events – Markante Ereignisse vom Urknall bis zum Weltuntergang mit Sonderteil Comic-Veranstaltungen (ZEBRA-Sonderband 22)
Zebra / Heft / 48 Seiten / sw / A4 / 5,- Euro