Signierstunden beim Comic-Salon Erlangen 26. bis 29. Mai 2016

Unsere Koffer sind gepackt. Es kann losgehen! Vom 26. bis zum 29. Mai sind wir in Erlangen. Der Gringo Comics Stand ist wie jedes Jahr zu finden in Halle B, Standnummer 46. Es gibt rund um die Uhr Signierstunden; die genauen Termine findet ihr sowohl auf der Website vom Comic-Salon als auch hier. Wir sehen uns in Erlangen!

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_1

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_2

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_3

Gringo_Erlangen_Signierplan_2016_4

Erlangen-Gringos

erlangen-gringos

Der 17. Internationale Comic-Salon Erlangen steht unmittelbar bevor – und wir sind natürlich wieder dabei! Vier volle Tage – vom 26. bis zum 29. Mai – ist die internationale Comic-Szene in Erlangen zu Gast. Ihr findet uns in Halle B am Stand 46, unserem seit vielen Jahren angestammten Platz. Alle Neuheiten sind inzwischen aus der Druckerei eingetrudelt, und wir freuen uns, folgende niegelnagelneue Comics im Gepäck zu haben:

Holger Bommer: KURT 2 – UPS.

Haggi: DER HARTMUT EROHBERT AMEHRICKA

Holger Hofmann: BÄR LIEBT KATZE

Bela Sobottke: UTAs TRUCKSTOP

Sebastian Sommer: BATTLECARRIER YUMA 5 – SEASON 2

Christian Zanotelli: JEAN-PAUL PORNEAUX UND DAS BLUTROTE VINYL

Zusätzlich haben wir uns noch ein besonderes Messe-Schnäppchen ausgedacht: Euch fehlen Gringo-Hefte aus der Backlist? Dann gibt es jetzt die Gelegenheit für euch: Exklusiv auf dem Comic-Salon gibt es Gringo-Schuber, die nach eurer Wahl mit Gringo-Klassikern befüllt werden! In den Schuber passen sechs Hefte oder 2 Paperbacks, der Schuber kann mit etwas Glück mit einer Signatur veredelt werden, und das ganze kostet schlappe -TUSCH!- 10,- Euro! Einmalig! Exklusiv! Nur solange Vorrat reicht!

Außerdem gibt es für unsere Leser noch einige exorbitante Extras am Gringo-Stand: Gringo-Kugelschreiber! Rocco-Postkarten, gezeichnet vom Sobottke! Porneaux-Postkarten, gezeichnet vom Zano! Citizen Noir-Plektren, gestaltet vom Zano (kein Witz)! Und natürlich das kostenlose GringoMag!

Folgende Zeichner sind bei Signierstunden am Stand anzutreffen:

Holger Bommer, Martin Frei, Haggi, Rudolph Perez, Bela Sobottke, Sebastian Sommer, Christian Zanotelli.

Die genauen Signiertermine geben wir noch bekannt. Ein Besuch am Gringo-Comics Stand lohnt sich also – kommt vorbei! Wir sehen uns in Erlangen!

Comics made im Alten Land

hagenow_foto_von_ulrike_schmidt

Unter dem lustigen Titel Comics made im Alten Land (ein international beliebtes Qualitäst-Siegel) ist kürzlich in der Stader Kreiszeitung ein kleiner Artikel zu Stephan Hagenows neuem KOMMISSAR FRÖHLICH Band erschienen. Ein Heimspiel für unseren Gringo-Recken von der Elbe… Der Beitrag zu KOMMISSAR FRÖHLICH 4: NUR EIN NIEMAND (erschienen bei Epsilon, wir berichteten) ist nun auch online zu finden:

Comics made im Alten Land

Citizen Noir macht sich warm…

Jean-Paul Porneaux kehrt zurück! Und nicht nur er, auch sein verrückten Widersacher Citizen Noir, eigentlich im ersten Band gestorben, scheint, verstärkt durch eine Armee aus verrückten Fans, auferstanden zu sein um die Welt mit seiner blutroten Musik in den Abgrund zu stürzen…

JEAN-PAUL PORNEAUX UND DAS BLUTROTE VINYL ist ein Rock’n’Roll Comic-Thriller getarnt als Platte im Singleformat! Das quadratische Album befindet sich aktuell im Druck und wird beim diesjährigen Comic-Salon in Erlangen erhältlich sein. Als besondere Mitgift erhält jeder Käufer ein Citizen Noir and the Deep Cutz Plektrum – aber ausschließlich und exklusiv beim Comic-Salon!

Comic-Fachpressen-Index 2012-2014

Das gleich vorab: Wer nicht wissenschaftlich arbeitet, oder zumindest hin und wieder den richtigen Artikel über Comics finden muss, oder einfach ein begeisterungsfähiger Nerd ist, der wird die 300seitige Bleiwüste namens COMIC-FACHPRESSEN-INDEX 2012-2014 schnell wieder aus der Hand legen. Für die oben beschriebene Zielgruppe offenbart sich jedoch eine geballte Informationsfülle ohne gleichen. Im vorliegenden Band wurden Artikel aus insgesamt 19 Fachzeitschriften im Zeitraum 2012 bis 2014 erfasst (u.a. aus Alfonz, Comic-Report, Comicgate-Magazin, Comixene, ICOM intern, Sprechblase, ZACK), und nach Inhalt, Verfasser, Personen, Schlagworten und Comic-Titeln erfasst.

Um den ganzen Aufwand zu vermitteln, wollen wir hier mal ein Beispiel machen. Wenn man sich beispielsweise fragt: „Hey, damals erschien doch mal dieses Interview mit Gringo-Zeichner Bela Sobottke in ZACK. Wo finde ich das nochmal?“ Dann hat man folgende Möglichkeiten, das gesuchte im FACHPRESSEN-INDEX zu finden, je nachdem, woran man sich noch erinnert: 1.) In der Liste der Inhalte: „ZACK 161 = 11/2012 / Christian Endres: Interview mit Bela Sobottke (Krepier oder Stirb) S. 32-34“. 2.a) Im Verfasser-Register: unter Endres, Christian. 2.b), da Bela als Interviewpartner auch selber Verfasser ist, gibt’s eine zweite Möglichkeit im Verfasser-Register: unter Sobottke, Bela. 3.) Im Personen-Register: unter Sobottke, Bela. 4.) Im Sach-Register: unter Western. 5.) Im Comictitel-Register: unter Krepier oder stirb. Wer hier nicht findet, was er sucht, der sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Werner Berres und der ZEBRA-Crew gehören sämtliche Spezialpreise sämtlicher Jurys verliehen, für unglaublichen Fleiß, exorbitante Akkuratesse und unbeirrbaren Willen. Der neue, einzigartige COMIC-FACHPRESSEN-INDEX 2012-2014 ist ab sofort erhältlich, pünktlich zum Comic-Salon Erlangen!

Comic-Fachpressen-Index 2012-2014 (ZEBRA-Sonderband 19)
300 Seiten / sw / DIN A 4 / 20,- Euro

Utas Truckstop

UTAs TRUCKSTOP – zum ersten Mal komplett!

Die Fernfahrer Kurt und Charlie sind Stammkunden in Utas Truckstop. Uta wird schnell zu Kummerkasten, Gewissen und mütterlicher Freundin. Im Laufe der Jahre gesellen sich weitere Figuren zum Personal des Comics, wie Kurts Sohn Bobbie und der Hund Kleiner Charlie. So entsteht ein unverwechselbarer Truckstop-Mikrokosmos aus sympathisch-skurrilen Figuren mit einer Mischung aus ganz alltäglichen und sehr speziellen Problemen.

In diesem Band sind sämtliche Comics chronologisch versammelt, die Bela Sobottke von 2002 bis 2015 für die quartalsweise erscheinende Zeitschrift On Tour gezeichnet hat. Vier Comics pro Jahr – dadurch ergibt sich ein einzigartiger Überblick über 14 Jahre Schaffen auf knackigen 60 Seiten. Wer bisher ausschließlich Bela Sobottkes deftige Genre-Comics wie KEINER KILLT SO SCHÖN WIE ROCCO kannte, der wird überrascht sein über diese andere Seite des Zeichners… Für einen stimmigen Gesamteindruck seines Schaffens ist UTAs TRUCKSTOP jedoch unerlässlich – und verdammt lustig noch dazu!

Bela Sobottke: Utas Truckstop 
Gringo Comics / A5 quer / 60 Seiten / farbig / 9,80 Euro / ISBN 978-3-940047-55-7

Der Hartmut erohbert Amehricka

Neues vom Hartmut! Im vierten Hartmut-Paperback DER HARTMUT EROHBERT AMEHRICKA begibt sich unser Held auf die Suche nach seinem in den Vereinigten Staaten verschollenen Onkel. Hartmuts turbulente Odyssee führt ihn vom FBI-Hauptquartier in Washington DC über New York, die Area 51 und Las Vegas bis ins sonnige San Francisco. Dummerweise wird Hartmut als illegaler Einwanderer von zwei FBI Agenten verfolgt… Auf der Flucht trifft unser Lieblingsstrichmännchen mit der kreativen Orthografie einen dicken Ölmilliardär, einen gefräßigen Puma, das freundliche Alien Mxpckl Xlzbrt, eine Horde Motorradrocker und einen Haufen Hippies.

Im Anschluss wird in der Rubrik Der Hartmut erklert euch di Welt allerhand Wissenswertes über das Land der unbegrenzten Möglichkeiten verbreitet. Aufgelockert wird der neue Hartmut durch weitere, Logbuch-erprobte Einseiter.

Das ganze ist ein regelrechtes Hartmut-Konzeptalbum geworden… und nach den klassischen Veröffentlichungen Der Hartmut in Gefar! und Der Hartmut reißt durch di Zeit erscheint nun endlich mal wieder eine abendfüllende Hartmut-Geschichte!

Haggi: Der Hartmut erohbert Amehricka 
Gringo Comics / A5 / 58 Seiten / s/w / 7,90 Euro / ISBN 978-3-940047-57-1