So ein Grober Unfug

Gringo-Zeichner Bela Sobottke hat am vergangenen Samstag wieder einmal mit seinen geschätzten Berliner Kollegen Michael Vogt und Bert Henning im Comicladen Gober Unfug eine Signierstunde absolviert. Bert Henning signierte die druckfrische und überarbeitete vierte Auflage von seinem Klassiker DER 50-JÄHRIGE PUNK. Bela und Micha signierten hauptsächlich das nagelneue COZMIC-Album, zu dem sie beide eine exklusive Geschichte beigesteuert hatten; Bela hatte als Zugabe zudem schicke Aufkleber zu seiner COZMIC-Geschichte BLUTMOND 3000 dabei. Aber natürlich signierte die Berliner Comic-Dreifaltigkeit auch jeden anderen Comic, der ihnen unter die Nase gehalten wurde, in Belas Fall waren das unsere Gringo Comics KLEINE KRUDE ROCCO-FIBEL, KEINER KILLT SO SCHÖN WIE ROCCO, KNOCHEN-JOCHEN und UTAs TRUCKSTOP. Da wäre er fast durcheinander gekommen…

Erstaunlicherweise spielte auch das Wetter mit und die Signierstunde konnte bei 20 Grad vor dem Laden am Biertisch stattfinden. Kreuzberger Passanten, marodierende Kleinkinder, und natürlich die Leser und Ladenbesucher fanden’s toll. Zwischendurch kam sogar der freundliche Kellner aus dem benachbarten Café vorbei und brachte den drei Signierhelden einen Gratis-Kaffee. Toll war’s!

Sobottke signiert!

Mit Vogt und Henning

Unser Gringo-Genosse Bela Sobottke ist mal wieder Teil einer großen Signieraktion! Die Dreifaltigkeit des Berliner Comics – Michael Vogt, Bert Henning, Bela Sobottke – signiert im Comicladen Grober Unfug in Berlin Kreuzberg ihre Comics. Micha und Bela werden vor allem das nagelneue COZMIC-Album signieren, zu dem sie die exklusiven Beiträge HEIMKEHR EINES ASTRONAUTEN (Vogt) und BLUTMOND 3000 (Sobottke) beigesteuert haben. Bert wird die vierte, erweiterte Auflage seines Comics DER 50-JÄHRIGE PUNK: NON WORKING CLASS HERO im Gepäck haben. Die drei haben in der Vergangenheit bereits mehrere, legendäre gemeinsame Signierstunden unter der Markise des Groben Unfugs absolviert. Ob die aktuelle Signierstunde auch im Freien am Biertisch vor dem Laden stattfinden wird, hängt vom Wetter und der Leidensfähigkeit der Comic-Troika ab. Egal ob drinnen oder draußen, ein Besuch der Signierstunde sei euch an dieser Stelle sehr empfohlen!

Signierstunde mit Bert Henning & Michael Vogt & Bela Sobottke 
Samstag, 12. Oktober 2019 / ab 14:00 Uhr 
Comic-Laden Grober Unfug / Zossener Str. 33 / 10961 Berlin-Kreuzberg

Doktor Wer bei der Comic Con Stuttgart

Einige von euch werden ihn schon kennen: DOKTOR WER, geschrieben und gezeichnet von unserem Gringo-Haudegen Geier. Die Comicserie um den zeitreisenden Doktor ist schon eine ganze Weile im Netz beheimatet, und jetzt hat der Geier eine Printversion im Eigenverlag aus dem Boden gestampft! Unterstützt wird er dabei durch einige willige Mitstreiter, die ihm feine Gast-Pin-Ups für die Galerie im hinteren Teil des Buches beigesteuert haben (u.a. Sarah Burrini, Gerhard Schlegel, Michael Vogt und unser Gringo-Genosse Bela Sobottke). Nun nähert sich der Erstverkaufstag des guten Stücks: Geier wird bei der dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindenden Comic Con Germany in Stuttgart am 01. und 02. Juli an seinem Stand 1M26 sein neuestes Werk unter’s Volk bringen. Holt euch den Doktor!

P.S.: Und noch ein zweiter Gringo-Recke wird in Stuttgart ein Heimspiel geben: Martin Frei wird am Stand von Cross Cult und Salleck anzutreffen sein!

Gringos in München

Heute beginnt das Comicfestival München (bis zum 28. Mai in der Alten Kongresshalle), und auch wenn Gringo Comics keinen eigenen Stand hat, müsst ihr doch nicht komplett auf unsere sympathischen Zeichnerhelden verzichten. Ganze drei Gringos machen das Festival unsicher (aller guten Dinge sind drei):

Sebastian Sommer ist am Gemeinschaftsstand mit Robert Mühlich & Bastian „Lapinot“ Baier (Mister Origami) sowie Johannes „Beetlebum“ Kretzschmar zu finden. Er signiert alles, wo sein Name drauf steht: AHAB 41.000, EL CARNO, DEDUKTION, NOWWI: TENTAKELGRÜSSE AUS DER CYBORGLEDERHOSE und die BATTLECARRIER YUMA 5 Bände, allesamt feine Gringo-Publikationen. Außerdem hat er sein exklusives Gratis-Heft dabei!

Der zweite Gringo ist unser geschätzter Kollege Rudolph Perez. Er ist am ICOM-Stand anzutreffen. Genaue Zeiten stehen noch nicht fest, fragt einfach am Stand nach. Rudolph signiert alle bei Gringo erschienenen COMMANDER CORK Ausgaben, die noch erhältlichen ZEBRA-Hefte, das KATASTROPOLIS-Album (Zampano/Virtual Graphics) sowie seinen grandiosen autobiographischen Comic ALS ICH NICHT GEFUNDEN HAB, WAS ICH SUCHTE, HABE ICH DIESEN BAND GEKAUFT!

Last not least ist auch Meisterzeichner Martin Frei in München zugegen. Er signiert u.a. alle Bände seines Gringo-Comics KOMMISSAR EISELE und seinen SIGURD-Comic DER FLUCH VON ROTHENSTEIN (Abenteuer Pur). Martin findet ihr an den Signiertischen auf der Hauptbühne, am Samstag, den 27.05 und am Sonntag, den 28.05. um 13:00 Uhr. Außerdem ist er oft am Stand von ASH (Austrian Super Heroes) anzutreffen, um den deutschen Ableger LDH (Liga Deutscher Helden) zu promoten.

Wenn ihr also beim diesjährigen Comicfestival München vorbeischaut, vergesst nicht, unseren Gringo-Recken einen Besuch abzustatten!

Unser Mann in München

Gringo Comics ist, wie ihr wahrscheinlich alle schon wisst, nicht mit einem eigenen Stand beim Comicfestival München (25.5. – 28.5.2017) vertreten. Doch ein Gringo macht trotzdem München unsicher: Sebastian Sommer. Er teilt sich einen Stand mit den Kollegen Robert Mühlich und Bastian „Lapinot“ Baier (beide verantworten gemeinsam feine Comics wie Mister Origami) sowie Johannes „Beetlebum“ Kretzschmar.

Sebastian hat leider nicht BATTLECARRIER YUMA 5 Season 3 dabei. Auch unser Schnellzeichner muss sich hin und wieder den Gesetzen von Zeit und Physik unterwerfen – weswegen wir Band 3 auf 2018 verschieben. Sein Œu­v­re ist ja innerhalb weniger Jahre trotzdem beachtlich angewachsen und das alles wird er in München verkaufen und signieren. Als wäre das nicht genug, hat er noch ein besonderes Schmankerl im Gepäck: Ein Gratis-Heft mit Leseproben aller seiner Werke und einem Ausblick auf kommende Sommer-Comics. Lasst euch das nicht entgehen und stattet Sebastian einen Besuch ab!

Augenzeugenbericht

Letzte Woche fand im Berliner Comicladen Grober Unfug die Signierstunde mit Michael Vogt, Bert Henning und unserem Gringo-Genossen Bela Sobottke statt. Die drei haben Erfahrung mit gemeinsamen Signierstunden. Und auch während tropischer Temperaturen hat die Troika des Berliner Comics schon signiert. Aber dieser Termin stellte hitzetechnisch den von vor zwei Jahren noch in den Schatten (Höhö). 36°C herrschten in ebenjenem Schatten – nur gab es keinen auf der Bierbank vor dem Groben Unfug. Unsere drei Helden der Arbeit ölten ordentlich ab und zeichneten trotzdem dass es nur so eine Art hatte. Stifte trockneten ein. Wasserflaschen wurden vernichtet. Kühlelemente wurden herumgereicht. Handtücher wurden bemüht. T-Shirts wurden durchnässt. Das Kiezmagazin Kiez und Kneipe, das auch regelmäßig Berts Punk-Strips veröffentlicht, schickte sogar ein paar rasende Reporter in die Hitze, die einen knackigen kleinen Film gedreht haben – siehe oben.

Die anwesende Leserschaft wusste diesen schweißtreibenden körperlichen Einsatz der Comic-Dreifaltigkeit sehr zu schätzen und kaufte Comics vor lauter Mitgefühl doppelt. Zweieinhalb Stunden später konnten die drei Zeichner sogar noch aus eigener Kraft nach Hause wanken und behaupteten unisono trotzig: „Ich würde es jederzeit wieder tun!“

Nach einer wohlverdienten Pause unter der kalten Dusche gab es Abends noch ein Konzert von Berts Band Kunstkraut in der Kreuzberger Kneipe Cortina Bob. Das hatte es wie immer in sich, und die Temperaturen waren auch dort so heftig, dass alle, Band wie Zuschauer, Bert wie Bela, schon wieder ins Schwitzen kamen. Die Biere, die dabei verkonsumiert wurden, waren demenstprechend geradezu ärztlich verordnet. Ein gelungener Abschluss für einen ereignisreichen Tag in der Comic-Hauptstadt!

Bela, Micha, Bert, Hitze

Bela, Micha, Bert, Hitze

Gäste spenden Schatten

Gäste spenden Schatten

Bert glüht

Bert glüht, zeichnet trotzdem

 

 

 

 

glücklicher Kunde, Bela, Micha

glücklicher Kunde, Bela, Micha

Stift gibt auf

Stift will aufgeben, Bela nicht

Kunstkraut!

Kunstkraut! Kunstkraut!

 

 

 

Die Fotos hat Margitta vom Groben Unfug geschossen, abgebildet mit freundlicher Genehmigung. Herzlichen Dank, Margitta!

Sobottke signiert (24. Juni)

signierstunde_gu_2016

Anlässlich des Erscheinens seines neuen Comics UTAs TRUCKSTOP absolviert unser Gringo-Genosse Bela Sobottke mal wieder eine Signierstunde im Berliner Comicladen Grober Unfug. Ihm zur Seite stehen die Zeichner-Kollegen Bert Henning, der seinen soeben veröffentlichten Comic KRACH UND FRIEDEN / BERLIN DEN BACH RUNTER signiert, und Michael Vogt, dessen LOS 7 MARIACHIS: EL JUGADOR zwar leider nicht rechtzeitig aus der Druckerei kam (die Knochenbrecher sind unterwegs), der aber dafür alles signiert, was man ihm unter die Nase hält. Das Berliner Dreamteam hat bereits vor zwei Jahren eine gemeinsame Signieraktion im Groben Unfug veranstaltet. Damals herrschten subtropische Temperaturen beim Signieren auf der Bierbank vor dem Laden, und es sieht so aus, als würde sich das schweißtreibende Vergnügen diesmal wiederholen… Die Handtücher liegen bereit, die Bleistifte sind gespitzt – die Troika des Berliner Comics ist zurück!

Abends gibt es dann noch eins der legendären Konzerte von Berts Band Kunstkraut – logisch, denn die Bandmitglieder sind die Hauptdarsteller in Berts neuem Comic KRACH UND FRIEDEN (in dem Bela übrigens nicht nur einen Gastbeitrag gezeichnet hat, sondern auch höchstselbst als tanzender Trunkenbold mitspielt)! Und das muss natürlich gefeiert werden – ab 21:00 Uhr im Cortina Bob!

Signierstunde mit Bert Henning & Michael Vogt & Bela Sobottke 
Freitag, 24. Juni 2016 / ab 15:00 Uhr  
Comic-Laden Grober Unfug / Zossener Str. 33 / 10961 Berlin-Kreuzberg

Bert Henning & Kunstkraut 
Freitag, 24. Juni 2016 / ab 21:00 Uhr  
Cortina Bob / Wiener Str. 34 / 10999 Berlin-Kreuzberg

Sommer im Herbst

Der Sommer wagte sich trotz herbstlicher Kälte am vergangenen Samstag aus seiner Kreativhöhle heraus, um für den Comicladen Comixart unter freiem Himmel zu signieren. Anlass war der 21. Geburtstag des Bamberger Comicladens und – praktischerweise – das Erscheinen von Sebastian Sommers neuem Comic BATTLECARRIER YUMA 5. Der wird demnächst im Handel erhältlich sein, und Sebastian hatte schon ein paar Vorabexemplare dabei. Die meisten Sommerfans scheinen jedoch lichtscheue Gestalten zu sein und ihre Behausungen erst zu verlassen, wenn es dunkel wird, weswegen er erstmal dutzende Minions und Superhelden für die zahlreichen jüngeren Gäste der Veranstaltung zeichnen musste. Trotz allem ein großer Spaß, und Sebastian hatte bald so viel zu tun, dass er komplett vergaß zu frieren. Später gelang es ihm auch noch ein paar YUMA 5 Bücher an den Mann bzw. die Frau zubringen. Unter den signierten Comics war sogar auch eines der letzten Exemplare von AHAB 41.000, das ein treuer Leser auf den letzten Drücker im Internet erstanden hatte…

Signier-Action

Rudolph Perez, wie immer unermüdlich und mit extra Signier-Power ausgestattet, ist mal wieder unser Gringo-Gesandter in Essen. Dort findet vom Donnerstag, den 8. bis zum Sonntag, den 11. Oktober die Comic Action im Rahmen der Spiel 2015 statt, und Rudolph Perez signiert an allen vier Tagen in der Zeichneralle (Standnummer F123 und F141) alles in Sachen COMMANDER CORK, ZEBRA und KATASTROPOLIS. Bei knapp 50 zugelassenen Zeichnern sollte Rudolph gut zu finden sein. Schaut vorbei!

Rudolph Perez Signiertage bei der Comic Action
8.-11. Oktober / 10:00-19:00 Uhr (So bis 18:00 Uhr)
Messe Essen / Norbertstraße / 45131 Essen

Und noch eine weitere Signierstunde mit Gringo-Beteiligung steht am kommenden Wochenende an: Sebastian Sommer signiert am Samstag, den 10. Oktober im Bamberger Comicladen Comixart. Anlass ist der 21. Geburtstag von Comixart, und Sebastian signiert alles, was ihm unter die Finger kommt, am liebsten natürlich seine Gringo-Veröffentlichungen. Als großes Extra hat er die ersten Exemplare von BATTLECARRIER YUMA 5 dabei – noch bevor sein neues Comic-Epos regulär im Handel erhältlich ist! Und ein Poster gibt’s auch (s.u.)! Hingehen!

Sebastian Sommer Signierstunde im Comixart
10. Oktober / ab 10:00 Uhr
Comixart / Austraße 21 / 96047 Bamberg

Unser Mann in München

Gringo Comics ist (wie manch anderer Independent-Verlag auch) leider nicht dabei beim Comicfestival München. Trotzdem haben wir einen Gringo vor Ort: Rudolph Perez, Comic-Urgestein, Zebra-Herausgeber und COMMANDER CORK Zeichner wird am Stand von Virtual Graphics alles signieren, was man ihm unter die Nase hält: Natürlich Katastropolis, sein bei David Bollers Verlag Zampano/Virtual Graphics erschienenes Album, aber auch Zebra-Ausgaben und COMMANDER CORK Hefte wird er live veredeln. Virtual Graphics findet ihr in der Alten Kongresshalle, Erdgeschoss, Stand 42 (die Halle liegt am Bavariapark / Nähe Theresienhöhe, also in der Gegend, wo sonst das Oktoberfest stattfindet). Genaue Zeiten stehen noch nicht fest. Schaut einfach vorbei!

Signierstunde beim Comicfestival München  
Rudolph Perez  
04. bis 07. Juni 2015 / 10:00-19:00 Uhr  
Comicfestival München / beim Virtual Graphics Stand (42) / Alte Kongresshalle

So war das bei der Comicinvasion

Am vergangenen Wochenende fand wie berichtet die COMICINVASIONBERLIN statt. Hier gibt es ein paar Eindrücke von der Signierstunde am Stand vom Comicladen Grober Unfug zu bestaunen. Unser Gringo Bela Sobottke signierte am Samstag von 15:00 bis 17:00 Uhr mit seinen beiden Berliner Kollegen Bert Henning und Michael Vogt. Steff Murschetz und Thorsten Wieser von U-Comix absolvierten hingegen einen Signiermarathon an beiden Tagen. Komplett! Ein kleiner zusätzlicher Tisch neben dem eigentlichen Unfug-Stand machte es möglich. Die Stimmung war ausgelassen, die Comicinvasion brummte, und alle Beteiligten waren jut druff! Im nächsten Jahr könnte es nur draußen ein kleines bisschen wärmer sein, damit man nach getaner Arbeit den angegliederten Biergarten noch etwas länger genießen kann… So ist das Wetter das einzige, wo die Veranstalter nächstes Jahr nachbessern könnten – und das will ja auch was heißen!

(Die freundlichen Fotografen waren Torsten Alisch vom Groben Unfug (5 & 6) und Kati (1-4, 7 & 8). Vielen Dank! Alle Rechte liegen bei den Urhebern.)