Bela und die Schlaucharme

Unser Gringo-Genosse Bela Sobottke hat wieder für die Berliner Zeitung Der Tagesspiegel in die Tastatur gehauen. Diesmal schrieb er über die Lucky Luke-Hommage LUCKY LUKE SATTELT UM von Mawil. Wir erinnern uns: Bela hatte bereits 2016 einen Artikel über den siebzigsten Geburtstag von Lucky Luke für den Tagesspiegel geschrieben, und so fragte ihn Tagesspiegel-Redakteur Lars von Törne, ob er auch über diesen neuen Band einen Text beisteuern möchte. Da sagte unser Rocco-Zeichner, Western-Spezialist und lebenslanger Lucky Luke-Fan natürlich nicht nein.

Ausführlich und augenzwinkernd werden Mawils Marktwert, Drahtesel, Schlaucharme und schräge Panels beleuchtet. Wer übrigens Belas sonst übliche Hommage-Zeichnung zum Text vermisst, der sei beruhigt. Nächstes Mal ist sie wieder dabei. Diesmal erschien ihm eine Hommage auf die Hommage jedoch irgendwie doppelt-gemoppelt.

Belas Text Lucky Mawil erschien am 25. April im gedruckten Tagesspiegel und ist ab sofort auch online verfügbar:

Bela über LUCKY LUKE SATTELT UM im Tagesspiegel

Bela & Hit-Girl im Tagesspiegel

Unser Gringo-Genosse Bela Sobottke war wieder fleißig und hat einen neuen Artikel für die Berliner Zeitung Der Tagesspiegel geschrieben. Diesmal geht es um HIT-GIRL IN KANADA von Jeff Lemire und Eduardo Risso. Das gibt Bela ausführlich Gelegenheit, für den expressiven Schwarzweiß-Kontrast in Rissos Zeichnungen zu schwärmen und ein flammendes Plädoyer für geradlinige Geschichten mit sorgfältiger Inszenierung zu halten. Dabei zitiert er Novelle Vague-Regisseur Jean-Luc Godard, um auch die hochkulturellen Zweifler von seiner These zu überzeugen… Natürlich hat Bela dazu wieder eine schicke Hommage-Zeichnung beigesteuert, die diesmal sogar die Titelseite des Tagesspiegels zierte. Belas Beitrag erschien am 28. Februar 2019 im gedruckten Blatt und ist ab sofort auch online verfügbar:

Bela & Hit-Girl im Tagesspiegel

Belas Bahnhofskino Deluxe

Gringo-Zeichner Bela Sobottke ist bekannterweise ein Kino-Enthusiast, wir berichteten schon des öfteren von seiner Liebe für den abwegigen, den abseitigen, den besonderen Film. Daher hat er auch nicht lange überlegt, als er gefragt wurde, ob er eine kleine Ausstellung für die Räume des bekannten Berliner Synchronstudios Berliner Synchron zusammenstellen wolle. Er suchte seine schönsten Film-Motive heraus, ergänzte sie durch zwei Film-inspirierte Comic-Motive, bereitete das ganze auf für die besonderen Anforderungen an eine Austellung – und fertig war BAHNHOFSKINO DELUXE. Dass Belas Ausstellung perfekt zur Berliner Synchron passt, liegt auf der Hand. Die Ausstellung hängt noch bis September 2019. Leider ist sie nicht öffentlich… Deswegen zeigen wir euch hier einen kleinen Einblick. Alle Exponate sind übrigens käuflich erwerblich! Wer Einzigartiges für die Wand sucht, sollte zugreifen. Näheres in der offiziellen Ausstellungs-Info unten!

Gringo Mag 03/2018

Die dritte 2018er Ausgabe vom GRINGO MAG flattert dieser Tage in die Comicläden! Es erwarten euch neue Strips von Thomas Baehrs POL, von Holger Bommers KURT, von Jazzes HANS DIE LARVE, von Holger Hofmanns BÄR & KATZE und TITANIUS, von Haggis HARTMUT, von Rudolph Perez COMMANDER CORK und von Bela Sobottkes ROCCO. Ein bunter Streifzug durch’s Gringo-Programm! Dazu News und Gerüchte und das alles wie immer gratis!

Falls ihr in den nächsten Tagen nicht zum Comic-Händler eures Vertrauens geht, gibt es hier natürlich auch die Online-Version. Viel Spaß beim Schmökern!

Gringo Mag 03/2018

Phantastisches Bela-Interview

Bela Sobottke, Zeichner von diversen feinen Gringo-Comics (zuletzt erschien bei uns die KLEINE KRUDE ROCCO-FIBEL) wurde für die neueste Ausgabe des Magazins phantastisch! ausführlich interviewt. Auf fetten sieben Seiten fragt Christian Endres unseren Gringo-Genossen nach Auftrags- und Indie-Comics, nach Handwerk und Kreativität, nach Comic-Förderung und Trash und natürlich nach seinen diversen Projekten. Wer gerne mehr über Bela wissen und zudem viele Bildbeispiele aus allen Bereichen seines zeichnerischen Schaffens begutachten möchte, dem sei das aktuelle phantastisch!-Heft wärmstens ans Herz gelegt!

Die 72. Ausgabe des Magazins phantastisch! (4/2018) ist jetzt am Kiosk erhältlich!

Sobottke & Anibal 5 im Tagesspiegel

Und wieder ist ein Artikel von unserem Gringo-Genossen Bela Sobottke in der Hauptstadtzeitung Der Tagesspiegel erschienen. Unter dem Titel Anachronismus mit Aktualität schreibt Bela über die deutsche Erstveröffentlichung des satirischen 90er Jahre-Comics ANIBAL 5, jüngst veröffentlicht von den Kollegen von Schreiber & Leser. Bela beschreibt, wie er den Comic 1992 in Paris entdeckte, schildert seine Beziehung zu Autor Jodorowsky, erklärt, warum Bess‘ Zeichnungen zeitlos sind und landet schließlich bei einer Interpretation des Comics, die er mit der aktuellen politischen Lage Europas kurzschließt. Natürlich rundet er seinen Text auch wieder mit einer schicken Zeichnung von Hauptfigur Anibal 5 ab, um dessen Kopf die Sterne der Europa-Flagge kreisen. Das ganze erschien am 27. September 2018 im gedruckten Tagesspiegel und ist nun auch online verfügbar. Reinlesen:

Belas Anachronismus mit Aktualität im Tagesspiegel

Bela & die Fibel bei Yay, Comics!

Unser Gringo-Genosse Bela Sobottke war mal wieder beim großartigen Berliner Comic-Podcast Yay, Comics! zu Gast. Er und Yay-Mastermind Carlos saßen bei brütender Hitze auf dem Berliner Kreuzberg (das ist der, welchem der Bezirk seinen Namen verdankt), tranken eiskaltes Alster, wehrten sich gegen Killer-Wespen und plauderten über die KLEINE KRUDE ROCCO-FIBEL, über Papierqualität, Lettering, handgemachte Titel-Typografie, S.Clay Wilson, Total Recall und den alten Lucky Luke. Carlos und Bela waren gut in Form, und so ist die Folge  höchst unterhaltsam, super lustig und sehr informativ geworden! Reinhören:

Rocco-Fibel – 2. Auflage!

Das ging schnell. Nur zwei Wochen, nachdem Bela Sobottkes KLEINE KRUDE ROCCO-FIBEL in den regulären Vertrieb ging, war sie auch schon wieder ausverkauft. Auch im Verlag hatten wir aufgrund der guten Verkäufe beim Comic-Salon Erlangen keine Exemplare mehr übrig. Was tun? Zurück zum Drucker! Die Zweitauflage ist inzwischen gedruckt und beim Vertrieb PPM gelandet. Also keine Panik, der Versorgungsnotstand konnte abgewendet werden und unsere ROCCO-FIBEL ist wieder überall verfügbar!

Das Alles mit Bela 3

Aufgrund des ganzen Rummels um den Comic-Salon Erlangen hätten wir fast vergessen darauf hinzuweisen, dass unser Gringo-Genosse Bela Sobottke mal wieder beim Popkultur-Podcast Das Alles des Nürnberger Duos Dirk und Andi zu Gast war. Aber nur fast, denn mit leichter Verspätung wollen wir das nun nachholen. Diesmal ging es nicht um Comics, sondern um Filme, konkret um die diesjährigen Fantasy Film Fest Nights, die Anfang Mai verschiedene deutsche Großstädte für ein Wochenende das Fürchten lehrten. Wer hören will, wie Andi und Bela die einzelnen Filme des Festivals beschreiben und bewerten, und wie Bela sich aus purer Begeisterung über einen Film in Rage quatscht (in diesem Fall der französische Kracher Revenge von Regisseurin Coralie Fargeat), sollte mal reinhören!

Kleine krude Rocco-Rezi

Rechtzeitig zum offiziellen Verkaufsstart von Bela Sobottkes neuestem Comic ist im Filmmagazin Deadline eine fantastische, super-lustige Rezension über die KLEINE KRUDE ROCCO-FIBEL erschienen. „Knackig derben bis hin zu psychedelisch-absurden Spaß mit Reim“ attestiert Redakteurin und Herausgeberin Germaine Paulus dem Comic und schließt: „‚Quatsch mich nicht an, du Furz von Mann!‘ Lach lieber. Beim Lesen dieses Hefts.“ Den ganzen Text gibt’s neben viel Leswenswertem zu aktuellen Genre-Filmen in der nagelneuen Deadline #70 (Juli/August 2018), erhältlich am Kiosk!

Kleine krude Rocco-Fibel

Rocco, der reimende Revolvermann, reitet auf einem Schwein durch die Pampa, muss sich gemeinsam mit dem zeitreisenden Schneckenmutanten Bruno gegen konföderierte Zombies und einen Kraken erwehren und trifft auf den Mann, der schneller zieht als sein Schatten. Willy Pachulke, der letzte Berliner, und ebenjener Schneckenmutant Bruno erklimmen indes den postapokalyptischen Funkturm. Brett, der tapfere Raumpilot, kommt in den Knast und auf den Trip, wird hirngewaschen und lässt einen apokalyptischen Domino-Furz fahren. Ingo, der integrale Ingenieur, macht seinen Chef einen Kopf kürzer und Bela, der fünfjährige Comic-Knirps, demonstriert, wie man ein geliebtes Heft garantiert entwertet. Und das alles in EINEM Comic!

Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Die KLEINE KRUDE ROCCO FIBEL (BELAs BOOTLEGS & B-SIDES) versammelt sämtliche Kurzcomics, die Bela Sobottke in den letzten Jahren in Magazinen wie U-Comix, ZACK, Comix und Brett der tapfere Raumpilot veröffentlicht hat. Ein wilder Ritt und eine vielfältige Wundertüte der Absurditäten!

Nachdem sie vorerst beim Comic-Salon Erlangen als Messe-Special verkauft wurde, ist die KLEINE KRUDE ROCCO-FIBEL ab sofort auch regulär im Comicladen erhältlich oder z.B. in folgenden Online-Shops: Comic Base Berlin, Sammlerecke.

Bela Sobottke: Kleine krude Rocco-Fibel 
Gringo Comics / Heft / 28 Seiten / farbig + sw / 4,95 Euro / ISBN 978-3-946649-12-0