Kommissar Eisele Neuedition 3: Die Wilhelma Falle

Kommissar Eiseles dritter Fall führt den erfahrenen Kriminologen und seine Assistentin Fietjen in die Wilhelma, den Zoo und botanischen Garten Stuttgarts. Nachdem im alten Schloss das „Juwelen-Phantom“ nachts einen wertvollen Juwel aus der Krone Wilhelm I. entwendet hat, führte ihn seine Flucht nämlich genau dort hin. Seltsamerweise ist in der Wilhelma auch noch ein Zebra entführt worden. Zufall? Oder hängen diese beiden Fälle doch zusammen?

Nach langer Zeit, in der der dritte Band von Martin Freis Stuttgart-Krimi KOMMISSAR EISELE vergriffen war, ist DIE WILHELMA FALLE nun wieder erhältlich als überarbeitete Neuausgabe im größeren Format, durchgängig koloriert, inhaltlich überarbeitet und mit neuem Cover. Damit ist nun die komplette Reihe im neuen, verbesserten Format verfügbar.

KOMMISSAR EISELE 3: DIE WILHELMA FALLE ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder direkt bei uns im Gringo Comics Shop!

Martin Frei: Kommissar Eisele 3 – Die Wilhelma Falle 
Gringo Comics / 17×24 / SC / 84 Seiten / farbig / 16,80 Euro / ISBN 978-3-946649-48-9

Rattenwelt 1

In einer postatomaren Welt versuchen versprengte Gruppen von Outlaws zu überleben. Hier herrschen nur noch Gewalt, Missgunst und Brutalität und die Herrscher sind nunmehr nicht mehr die Menschen, sondern mutierte Ratten.

RATTENWELT ist die Fortsetzung der Heftserie RATTENFALLE, welche in 6 Ausgaben die Erlebnisse von Culver und Hooker nach der Katastrophe schilderte und in ein Inferno mündete. Stephan Hagenow beweist hier seine Meisterschaft im atmosphärischen Erzählen apokalyptischer Geschichten.

RATTENWELT 1 ist ab sofort im Comicladen erhältlich oder direkt in unserem Gringo Comics Shop!

Stephan Hagenow: Rattenwelt 1
Gringo Comics / A5 / SC / 60 Seiten / farbig / 9,95 Euro / ISBN 978-3-946649-49-6

Hilfe! Hartmut stirbt?

Im gestrigen Hartmut-Comic hier im Logbuch ereilte unser liebstes Strichmännchen der Tod. Die Logbuch-Leserschaft war entsetzt! Aber wir können euch beruhigen. Der Hartmut ist nicht wirklich tot!

Tatsächlich starb er schon mehrere Male während seiner ureigenen Versionen großer Kinofilme, eben immer, wenn es die von ihm verkörperte Filmfigur in der Vorlage auch erwischt. Wir haben euch mal die bisherigen drei Schreckmomente zusammengestellt (mit dem gestrigen Strip sind es dann schon vier). Und, wir wollen nicht zu viel verraten, aber in einer der nächsten Episoden könnte es schon wieder soweit sein. Doch keine Angst: Haggi, Hartmuts geistiger Vater am Zeichentisch verrät: „Ist doch nur Kintopp! Die sterben da nicht richtig!“